Eggs Benedict


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.58
 (90 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. normal 13.04.2014



Zutaten

für
2 Toastie(s)
4 Ei(er)
4 EL Sauce Hollandaise
4 Scheibe/n Speck
4 EL Kräuter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Eier pochieren. Dafür in einem mittleren Topf Essigwasser zum Kochen bringen und danach ein bisschen herunterdrehen, bis das Wasser simmert. Mit einem Schneebesen im Wasser einen Strudel erzeugen. In diesen Strudel die Eier schlagen. Wichtig ist, dass das Wasser an diesem Punkt noch in Bewegung ist. Danach den Deckel auf den Topf setzen und je nach Eiergröße 2 - 3 Minuten simmern lassen. Danach die Eier mit einem Sieb vorsichtig aus dem Wasser heben und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Die Toastbrötchenhälften im Toaster, einer Pfanne oder im Ofen kross toasten bzw. backen. Den Speck ohne Fett in einer Pfanne von beiden Seiten kross anbraten und ebenfalls auf Küchenpapier abtropfen lassen. Alternativ kann man den Speck auch im Ofen auslassen. Die Sauce Hollandaise in einem Topf oder ebenfalls im Ofen erhitzen.

Alles zusammen mit den pochierten Eiern auf den Toastbrötchen anrichten. Ein paar Kräuter darüber streuen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

GünterDiesenreither

Sehr geniales Rezept. Tolles Frühstück, dass nicht nur optisch etwas her macht.

18.04.2022 11:03
Antworten
Lilith37

Verdammte Autokorrektur! Es sollte natürlich "noch nie" und nicht "nicht nie" heißen. Und die Sauce Hollandaise ist von Lukull und nicht Lucullus! :-)

20.10.2021 11:35
Antworten
Lilith37

OMG ich kann gar nicht glauben, das ich dieses Rezept nicht nie ausprobiert habe, es schmeckt fantastisch! Ich habe einfach eine Ladung Essig in das siedende Wasser gekippt hat wunderbar geklappt, also macht euch keine Gedanken über zuviel oder zu wenig. Habe den Speck direkt auf die Toasties und das Ei oben drauf . Habe übrigens den Tipp aus den Kommentaren mitgenommen und die Sauce Hollandaise von Lucullus ausprobiert, super!

20.10.2021 11:31
Antworten
ashleyd210

Köstlich!! Ich habe anstelle von Bacon Lachs benutzt und es war einfach super. Das Pochieren klappte auch super!!

31.08.2021 18:42
Antworten
Chefkoch_Uschi

Hallo Safraw, Meinst Du den Link zu der Sauce Hollandaise ?? Versuche es nochmal hier. http://www.chefkoch.de/rezepte/2524161395761810/Sauce-Hollandaise.html Liebe Grüße Uschi/Team Chefkoch.de

19.05.2021 12:27
Antworten
mirjaplinsky

Welche Sauce Hollandaise benutzt du. Ich trau mich an die Fertigsaucen immer nicht heran, weil ich einmal schlechte Erfahrungen gemacht habe. Und zum Frühstück eine selbstgekochte wäre mir zu aufwendig. Gibt es eine wirklich gute fertige Hollandaise?

30.12.2014 14:37
Antworten
ralfidalfi

Ich habe es nachgekocht - und alle Familienmitglieder mochten es sehr - von groß zu klein! Neulich habe ich es mal mit Spiegeleiern gemacht, die ich in einem Ringförmchen gebraten habe, damit sie nicht zu groß werden: War auch sehr lecker, ist aber etwas fettiger. Eine Frage hätte ich noch: In welchem Mischungsverhältnis Wasser zu Essig muss das Essigwasser sein? Reicht ein Schuss auf 1 Liter oder muss es 1:1 sein?

15.12.2014 18:20
Antworten
Chefkoch-Video

Hallo ralfidalfi, es reicht wenn du ca. 5 EL Essig in den Topf mit Wasser gibst. Ein Verhältnis von 1:1 wäre deutlich zu essiglastig ;) Viele Grüße und guten Appetit! Katja Grüschow / Redaktion Chefkoch.de

17.12.2014 08:19
Antworten
Laminar

Wie vor 20 Jahren in Kanada! Danke für die schöne Erinnerung!

01.12.2014 21:21
Antworten
Schleckerbär

Ich habe dieses Rezept gestern zum Abendessen zubereitet ! Meine 2 Jungs und ich sind begeistert ! Diese kleine Köstlichkeit wird es sicher häufiger bei uns geben ! Viele Grüße Schleckerbär

18.11.2014 20:25
Antworten