Gelbes Thai-Curry


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.3
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 27.03.2014 590 kcal



Zutaten

für
300 g Hähnchenbrust
5 Kartoffel(n)
4 Möhre(n)
1 Zwiebel(n)
400 ml Kokosmilch
2 TL Öl, Erdnuss-
2 cm Ingwer
1 Zehe/n Knoblauch
2 Tasse/n Basmati
1 EL Fischsauce
5 Tropfen Sesamöl
1 EL Currypaste, gelbe
1 Prise(n) Salz
1 TL Butter
2 EL Rosinen, oder Sultaninen
2 EL Cashewnüsse, und/oder Erdnüsse

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Hähnchenbrust in Würfel schneiden. Ingwer und Knoblauch schälen und klein hacken. Das Fleisch mit 1 TL Erdnussöl benetzen und in einer Schüssel zusammen mit dem Ingwer und Knoblauch ziehen lassen. Die Möhren putzen und in Scheiben schneiden und die Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Die Zwiebel würfeln und die Nüsse grob zerstoßen.

In einem Wok 1 TL Erdnussöl zusammen mit dem Sesamöl erhitzen. Die Currypaste hinzufügen und scharf anbraten. Das Fleisch hinzugeben und ebenfalls anbraten. Wenn das Fleisch leicht gebräunt ist, die Zwiebeln, Kartoffeln und Möhren zugeben und 1-2 min. mitbraten. Die in der Dose abgesetzte Kokoscreme zugeben und rühren bis der Bratensatz sich löst und die Creme aufkocht. Dann den Rest der flüssigen Kokosmilch, die Rosinen und Nüsse sowie die Fischsauce hinzugeben. Bei geringer Temperatur ca. 20 min köcheln lassen bis die Kartoffeln und die Möhren gar sind. Mit Salz abschmecken.

Den Basmatireis mit 2 Tassen kaltem Wasser pro Tasse Reis und etwas Salz in einen Topf geben. Sobald das Wasser kocht ohne Wärmezufuhr ca. 20 min ziehen lassen bis der Reis das Wasser komplett aufgenommen hat. Die Butterflocken über den Reis geben.
Den fertigen Reis in einen Reisring füllen und stürzen, das Curry in den Reisring füllen und dann servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Jesolo

Super lecker!! Musste lediglich die Kochzeit der Soße um 10 min erhöhen, da meine Kartoffelstückchen nicht klein genug waren.

17.02.2019 19:47
Antworten
Nugman

Freut mich dass es schmeckt! :-)

08.10.2018 09:13
Antworten
Maira

So lecker 😋. Beim nächsten Mal werde ich das Fleisch auch noch mit der Currypaste marinieren, evtl noch ein paar kleine Ananasstücken mit rein geben aber es ist auch so perfekt....

07.10.2018 18:21
Antworten
Tinelana

dieses thaicurry ist soooooooooo lecker schmecker. ich muss immer für zwei tage kochen 😊 hab natürlich fünf sterne gegeben. ein traum

08.06.2018 12:15
Antworten
udspoon

Super lecker !

17.07.2014 19:34
Antworten