Schupfnudeln mit Kürbis, Gorgonzola und Rucola


Rezept speichern  Speichern

Schupfnudeln un-schwäbisch

Durchschnittliche Bewertung: 4.2
 (64 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 28.04.2014



Zutaten

für
500 g Schupfnudeln
250 g Kürbisfleisch, gewürfelt
125 g Gorgonzola, gewürfelt
1 Schälchen Rucola
Salz und Pfeffer
1 Schuss Milch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die Schupfnudeln bei mittlerer Hitze anbraten. Wenn sie anfangen, braun zu werden, den gewürfelten Kürbis zugeben. Nach etwa 2 Minuten die Hitze reduzieren, die Schupfnudeln sollten nun eine schöne goldene Farbe haben, stellenweise gebräunt sein, der Kürbis noch bissfest aber gar sein. Mit einem Schuss Milch ablöschen und den gewürfelten Gorgonzola zugeben. Bei kleiner Hitze den Käse schmelzen und mit Salz und Pfeffer würzen.
Nun etwas von dem Rucola zugeben, das Gericht nach etwa einer Minute auf einem Teller anrichten.

Auf Wunsch den restlichen Rucola mit etwas Balsamico und Olivenöl anmachen und neben den Schupfnudeln anrichten. Balsamico und Öl kann man auch weglassen und den Rucola mit den noch warmen Schupfnudeln vermengen, so dass dann die Käsesauce als Salatsauce fungiert.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Suffnase

Ich liebe dieses Gericht über alles! Vielen Dank für das Rezept. Anstatt dem Kürbis nehme ich oft Champions, da ich meistens keine Lust auf Kürbis schneiden habe 😃 die passen auch herrlich dazu!

13.04.2020 16:31
Antworten
Cheerbakery

Das mit dem Kürbisschneiden ist wirklich immer so eine Sache. Mittlerweile gibt es ihn schon vorgeschnitten tiefgefroren oder auch vakuumiert in den Kühlregalen, wo auch die abgepackten Salate sind (zumindest bei tegut). 😄

27.09.2020 22:47
Antworten
Juliane-Haberland

einfach nur mega lecker!!!!

11.11.2019 18:44
Antworten
MaiMer

Ich habe dein Rezept heute ausprobiert und werde es auf jeden Fall nochmal machen! Ich war sehr positiv überrascht, wie gut der Käse mit dem Kürbis harmoniert! Vielen Dank!

28.10.2019 18:01
Antworten
Rike2

Ich kann die allgemeine Begeisterung leider nicht teilen. Es war uns zuviel Käse und insgesamt eine zu trockene, fast mehlige Angelegenheit.

28.10.2019 13:11
Antworten
dannyhapunkt

Was kann ich statt Gorgonzola nehmen ? Ich mag den überhaupt nicht.

19.08.2014 12:25
Antworten
badegast1

nimm doch einfach einen Kräuterfrischkäse nach Deinem Geschmack.

30.08.2014 19:49
Antworten
wasserricky

Lieber nasenbaer76, Dein Rezept gab es gestern zum Abendbrot. Die Kombination Kürbis (ich habe Butterkürbis verwendet) und Gorgonzola ist perfekt. Der doch recht scharfe Käse wird wunderbar "entschärft". Das Rezept lässt sich unkompliziert zubereiten, ist vollwertig und kommt bei uns garantiert wieder auf den Tisch! Rucola haben wir im Garten. DANKE!

19.08.2014 10:06
Antworten
aenja88

Ich habe das Rezept heute Mittag ausprobiert. Die Kombination Kürbis / Gorgonzola war nicht so unser Fall, die Schupfnudeln mit dem Gorgonzola waren allerdings lecker.

16.08.2014 16:06
Antworten
badegast1

Hallo, bei uns gab es heute die leckeren Schupfnudeln. ich habe diese allerdings selbst gemacht (Rezept aus der DB von "mickyjenny"). Es war wirklich sooooo lecker und verdient mindestens 5 Sterne! Ich habe übrigens Hokkaido als Kürbis genommen. Vielen Dank für das schöne Rezept! Es wird in meinem Ordner "Lieblingsrezepte" gespeichert und bestimmt noch oft gekocht :-) LG Badegast

16.08.2014 16:04
Antworten