Konfiserie
Lactose
Vegan
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Latte Macchiato Pralinen

im schicken Werder Bremen Design

Durchschnittliche Bewertung: 4.48
bei 29 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 28.04.2014 808 kcal



Zutaten

für
100 g Kuvertüre, zartbitter
100 g Kuvertüre, weiß
2 TL Kaffeepulver, Instant

Nährwerte pro Portion

kcal
808
Eiweiß
20,10 g
Fett
21,36 g
Kohlenhydr.
127,87 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 20 Minuten
Man braucht eine Silikonform für Eiswürfel von Werder Bremen. Hinweis: Dieses Rezept ist nicht geeignet für Silikonformen vom HSV!

Beide Kuvertüren im Wasserbad getrennt schmelzen lassen. In die geschmolzene Zartbitter-Kuvertüre den Instant-Kaffee einrühren. Es macht nichts, wenn sich das Pulver nicht vollständig auflöst. Das ergibt später ein lustiges Geschmackserlebnis.

Mit einem Teelöffel vorsichtig die weiße Kuvertüre in die Form füllen, ca. 1/2 - 1 Teelöffel pro Raute. Dann die Form sanft an beiden Seiten anfassen und auf die Tischplatte klopfen, damit sich alles in der Form verteilt und die Luftblasen verschwinden. Nun kann man entweder sofort die dunkle Kuvertüre einfüllen (mache ich immer so) oder man wartet ab, bis die weiße Kuvertüre trocken ist. Geht denke ich beides.

Die Form im Kühlschrank mindestens 2 Stunden kühlen und danach sanft aus der Form brechen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

blume13

Hallo, ich finde die Pralinen super lecker und schnell gemacht sind sie auch noch. Ich habe Espressopulver genommen, da ist der Geschmack etwas intensiver. Tolles Rezept! Danke & Liebe Grüße blume13

25.08.2019 17:19
Antworten
Janetbabe

Hallo, ich würde die gerne mal ausprobieren. kann man es auch mit normalem kaffeepulver machen? Oder gekochten Kaffee dazugeben?

23.12.2018 10:32
Antworten
Anaid55

Hallo EuleDEL, ganz dickes Lob, die schmecken herrlich, der Kaffeegeschmack kommt toll zum Vorschein und was mir noch sehr gut gefällt, dass sie so einfach und schnell zu machen sind. LG Diana

20.11.2018 12:07
Antworten
EuleDEL

Dankeschön, ich freu mich sehr, dass es Dir schmeckt!

22.11.2018 07:57
Antworten
EuleDEL

Super! So wie Du es erzählst, bekomme ich auch wieder richtig Lust drauf, die Pralinen zu Weihnachten zu verschenken. Die Idee mit den Sticks ist klasse.

22.11.2018 07:58
Antworten
CookingKoala

Habe die Pralinen heute gemacht und finde sie geschmacklich super :) Habe leider den Fehler gemacht und erst die dunkle Schoki eingefüllt und dann die weiße- dadurch kam der Kontrast nicht so schön raus und sie sind eher dunkel geworden- hat aber dem Geschmack keinen Abbruch getan :) Werde sie definitiv wieder machen :) Danke für das tolle und schnelle Rezept :)

16.11.2014 18:35
Antworten
Milie

Ich habe noch etwas vergessen: Die Menge ergab bei mir 22 Pralinen (wobei das natürlich auf die Größe der Formen ankommt). Außerdem habe ich bei der ersten Ladung die weiße Kuvertüre kurz in den Gefrierschrank gestellt, bevor die dunkle drauf kam, das war allerdings nicht so gut.^^ die untere Schicht war dadurch so kalt, dass die obere nicht mehr gleichmäßig verlaufen ist, bevor sie fest wurde. Das nächste Mal also nur kurz in den Kühlschrank oder einfach bei Zimmertemperatur etwas abwarten. LG =)

29.05.2014 11:51
Antworten
EuleDEL

Die Herzchen sind aber schön geworden ! :)

30.06.2014 14:49
Antworten
Milie

Liebe EuleDEL, die Pralinen sind wirklich ausgezeichnet, sogar meinem kritischen Freund haben sie geschmeckt! Das Kaffeepulver hat sich bei mir fast gar nicht aufgelöst, weil ich die Schokolade auch nicht zu sehr erhitzen wollte. Der Crunch ist nicht tragisch aber nächstes mal jage ich das Pulver einfach vorher kurz durch den Mixer. Ich habe zur Kuvertüre noch jeweils 6 g Kokosfett gegeben, damit die Pralinen etwas weicher sind. Und ich habe mich für die Herz-Form entschieden, da sie ein Vatertagsgeschenk sind. =) LG Milie

26.05.2014 07:10
Antworten
EuleDEL

Hallo Milie, schön, dass es Dir und Deinem Freund geschmeckt hat - den Tipp mit dem Kokosfett werde ich das nächste Mal auch ausprobieren :)

26.05.2014 12:38
Antworten