Kichererbsenfrikadellen mit Auberginen-Käsefüllung


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 2.8
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

35 Min. simpel 13.04.2014 2459 kcal



Zutaten

für
250 g Teig, (Falafel-)
½ Aubergine(n)
100 g Feta-Käse
50 g Frühlingszwiebel(n)
Salz und Pfeffer
1 Liter Öl, zum Frittieren
200 g Kichererbsen, getrocknete
1 Scheibe/n Toastbrot
1 Zwiebel(n)
4 Zehe/n Knoblauch
½ Bund Petersilie
2 TL Korianderpulver
2 TL Kreuzkümmel, gemahlener
1 TL Backpulver
2 EL Mehl
150 g Joghurt, türkischer, glatt gerührter

Nährwerte pro Portion

kcal
2459
Eiweiß
16,89 g
Fett
244,48 g
Kohlenhydr.
54,36 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 12 Stunden 35 Minuten
Die Kichererbsen in einer Schüssel mit reichlich kaltem Wasser bedecken und 12 Stunden quellen lassen. Anschließend abtropfen lassen. Das Brot zerkrümeln. Zwiebel und Knoblauch schälen und grob zerkleinern. Petersilie waschen und die Blättchen abzupfen. Brot, Zwiebel, Knoblauch, Petersilie und Kichererbsen im Mixer fein zerkleinern. Das Püree mit Koriander, Kreuzkümmel, Pfeffer und Salz abschmecken und mit dem Mehl und dem Backpulver verkneten.

Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden. Den unteren Teil der Aubergine in sechs bis sieben dünne, große Scheiben schneiden. Den Rest der Aubergine häuten bzw. schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Auberginenscheiben in reichlich Pflanzenöl zu knusprigen Auberginenchips ausbacken. Dafür die Scheiben in Pflanzenöl von beiden Seiten frittieren. Die gewürfelten Auberginen in einer Pfanne kross anbraten.

Den Schafskäse in grobe Würfel schneiden. Die angebratenen Auberginenwürfel mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Den zerbröselten Schafskäse, die Frühlingszwiebeln und die Auberginenwürfel in eine Schüssel geben. Den Saft einer halben Zitrone dazugeben. Alles gut miteinander verkneten. Bei Bedarf kann man das Rezept an dieser Stelle mit klein gewürfelten Datteln oder Rosinen ergänzen.

In der Handfläche aus der Schafskäse-Zwiebeln-Auberginenmasse kleine Bällchen formen. Die Bällchen mit Falafelteig ummanteln und alles zusammen in einem Liter heißen Pflanzenfett im Topf oder in einer Fritteuse frittieren. Dafür einen Liter Öl in einem Topf erhitzen. Das Öl ist heiß genug, wenn an einem hölzernen Kochlöffelstiel, den man ins Fett hält, viele Bläschen aufsteigen. Die Falafel darin portionsweise in 4-5 Minuten goldbraun frittieren. Jeweils auf einer dicken Lage Küchenpapier abtropfen lassen.

Die fertig frittierten Falafelbällchen nach dem Abtropfen auf einem Joghurtspiegel zusammen mit zwei Auberginenchips servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

bablin

Vielen Dank für deinen Bericht! Du kommst bei deinem Versuch zum selben Ergebnis, das ich mir nur "gedacht" hatte: Sehr aufwändiges Rezept, viel (ungesund) Frittiertes, und die schöne Füllung geht als Füllung ein wenig unter, ist aber als Beilage gut geeignet - sie auf dem Backblech mit heißwerden zu lassen, ist eine gute Idee.

12.09.2014 11:09
Antworten
schwimmentchen

Habe das Rezept heute nachgekocht. Finde es sehr aufwändig. Egal, geschmeckt hat es sehr gut. Würde allerdings die Auberginen und den Käse nie mehr als Füllung nehmen, sondern als Beilage. In den Frikadellen schmeckt man ihn gar nicht mehr hervor. Habe auch nicht frittiert, sondern bei 200 Grad Umluft für 15 Minuten in den Backofen und nur mit Olivenöl bestrichen. Die frittierten Auberginenscheiben hatte ich weggelassen. Nachdem ich Fülle übrig hatte, hab ich die mit auf's Backblech und dort heiss werden lassen. Hat dazu wesentlich mehr Geschmack. Als Hauptgericht zu Salat habe ich von allem die doppelte Menge genommen (bis auf den Knoblauch). So dürfte es auch viel schneller gehen. Viel Spaß mit eueren Variationen und Danke für die gute Anregung.

21.04.2014 14:19
Antworten