Erdbeer-Rharbarber-Streuselkuchen


Rezept speichern  Speichern

für eine 26er Springform

Durchschnittliche Bewertung: 4.46
 (11 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 24.03.2014



Zutaten

für

Für den Teig:

125 g Butter
125 g Zucker
1 Prise(n) Salz
1 Pck. Vanillezucker
2 Ei(er)
100 g Mehl
60 g Speisestärke
½ Pck. Backpulver

Für den Belag:

250 g Erdbeeren
250 g Rhabarber
3 EL Haselnüsse, gehackt

Für die Streusel:

50 g Mehl
1 Pck. Vanillezucker
40 g Zucker
40 g Butter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Mehl, Backpulver und Speisestärke mischen und sieben. Die restlichen Zutaten dazugeben und alles gut verrühren. Den Teig in eine gefettete Springform füllen.

Den Rhabarber putzen und klein schneiden. Die Erdbeeren klein schneiden und mit dem Rhabarber auf dem Teig verteilen. Die gehackten Haselnüsse darüber streuen.

Mehl, Zucker, Vanillezucker und Butter zu Streuseln verkneten und auf dem Obst verteilen.

Den Kuchen ca. 45 bis 60 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

maeusejagd

Haben den Kuchen gestern gebacken und gleich zum Kaffee vernascht... zwei Stückchen sind noch übrig - super lecker! Wir haben auch Puddingpulver statt Speisestärke genommen 👍🏻

11.04.2020 08:33
Antworten
Katharina9289

Hallo, Ich würde das Rezept gern für einen Geburtstag ausprobieren. Kann ich den Kuchen auch schon einen Tag vorher backen. Ich möchte Erdbeeren aus dem Garten verwenden und habe etwas sorge, das diese dann zu matschig auf dem Kuchen sind. Freue mich über eine schnelle Hilfe LG

21.06.2017 23:04
Antworten
Debbie4

Hey, Ein ganz wundervolles Rezept. Ich habe allerdings den Teig erst zehn Minuten vorgebacken und dann erst belegt. Anschließend wieder in den Ofen und zu Ende backen. So weicht der Boden nicht all zu sehr durch!

18.06.2017 18:55
Antworten
cheesycake

So lecker ungefähr fluffig! Hatte keine Speisestärke und deshalb habe ich Vanillepuddingpulver genommen! Einfach super!

24.05.2017 20:50
Antworten
Cinoh

Hallo, Sehr lecker, danke. Wegen Nussallergie habe ich die Haselnüsse weggelassen -> problemlos. LG Cinoh

15.10.2016 22:40
Antworten
käsespätzle

Hallo, ich war zuerst fest davon überzeugt, daß ich einen Knetboden für diesen Kuchen machen muß. Dann habe ich gemerkt, daß es ja ein Rührteig wird. Hat super funktioniert. Den Rhabarber habe ich in schmale Stücke geschnitten und die Erdbeeren geviertelt. Auch die Streusel sind gut geworden. In Ofen hatte ich den Kuchen 50 Minuten. Das Ergebnis war wieder anders als ich es erwartet habe. Meine Erwartung war so, daß ich eigentlich die Streusel schön zerlaufen oben auf dem Kuchen vermutet hatte. Das Ergebnis war etwas anders. Der Rührboden kam nach oben und hat das Obst und auch die Streusel eingenommen. Der dunkle Teig ist der Boden, der helle sind die Streusel => Foto ansehen. Ich fands witzig. Einen Tag später ist der Kuchen wunderbar durchgezogen und schmeckt einfach lecker. LG käsespätzle

05.07.2014 17:49
Antworten