Fisch mit aromatischer Nuss-Semmelbrösel-Kruste


Rezept speichern  Speichern

Einfach und außergewöhnlich im Geschmack!

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 24.04.2014 371 kcal



Zutaten

für
500 g Fischfilet(s), (z.B. Kabeljau, Pangasius, Tilapia, ...
30 g Haselnüsse, gemahlen
30 g Walnüsse, gemahlen
1 Brötchen, vom Vortag, oder entsprechende Menge Semmelbrösel
2 große Ei(er)
150 ml Milch
Salz
Fett, für die Form

Nährwerte pro Portion

kcal
371
Eiweiß
31,27 g
Fett
22,68 g
Kohlenhydr.
10,09 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Den Backofen auf 150 Grad Umluft vorheizen. Eine Auflaufform ausreichend ausfetten, die Fischfilets zusammen mit etwas Wasser und/oder Milch auf dem Boden der Form auslegen und leicht salzen.

Das Brötchen vom Vortag in einen Tiefkühlbeutel geben und z.B. mit einem Fleischklopfer zu Bröseln zerkleinern. Die Brösel zusammen mit den gemahlenen Nüssen, 2 Eiern und etwa 150 ml Milch zu einer geschmeidigen, recht festen Masse verrühren. Die Masse darf nicht zu weich sein, sie sollte nicht wie ein Pfannkuchenteig von einem Löffel tropfen. Ist die Masse zu flüssig, mehr Semmelbrösel hinzugeben, ist sie zu fest, etwas Milch hinzugeben. Anschließend mit Salz gut abschmecken.

Die Masse gleichmäßig über die Fischfilets verteilen und glatt streichen. Anschließend den Fisch etwa 30 Minuten bei 100 - 150 Grad Umluft im Ofen backen. Je nach Backofen variiert diese Zeit und auch die Temperatur sicherlich. In jedem Falle sollte die Kruste aber knusprig braun sein, bevor man den Fisch aus dem Ofen holt.

Dieses Rezept lässt sich mit verschiedenen Fischarten gut variieren. Wir essen es besonders gerne mit Tilapia-Filets, aber auch andere Fischarten schmecken gut mit dieser ungewöhnlichen Kruste. Käseliebhaber können auch noch etwas geriebenen nussigen Käse, z.B. Maasdamer, unter die Kruste mischen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

apepe

Bei mir wird die Semmel vom Vortag in der Plastiktüte lediglich sehr flach und ich könnte den Fisch damit einwickeln. Wenn ich Semmelmehl aus alten Brötchen herstellen möchte, dann nur aus dürr gewordenen Brötchen, die ich entweder im Mixer mixe oder in der elektrischen Reibe mit dem feinen Einsatz reibe. So habe ich das jedenfalls in der Bäckerei gelernt. Ansonsten finde ich dein Rezept wirklich nachahmenswert.

01.01.2019 17:18
Antworten