Stapelessen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Hackfleisch, Karotten, Reis und Zwiebel geschichtet in einem Topf - nach einem Rezept meiner Oma aus Ungarn

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 23.03.2014



Zutaten

für
250 g Hackfleisch, gemischt
3 m.-große Zwiebel(n)
300 g Karotte(n)
n. B. Reis (Langkorn-)
400 ml Gemüsebrühe
1 EL Öl
Salz und Pfeffer
etwas Knoblauch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Zwiebel schälen, halbieren und dann in feine Ringe schneiden. In Öl glasig anschwitzen und beiseite stellen. Die Karotten schälen und grob raspeln. Das Hackfleisch mit Salz/Pfeffer und etwas Knoblauch würzen.

Nun werden alle Zutaten nacheinander in einen Topf geschichtet. Man beginnt immer mit den Karotten. Die Karottenraspel in drei Teile teilen, die Zwiebeln und das Hackfleisch in je zwei Teile.

Den ersten Teil Karotten zuerst auf dem Topfboden verteilen. Danach eine dünne Schicht Reis (ungekocht) darüberstreuen. Danach eine Schicht Hackfleisch darauf verteilen. Am besten drückt man das Hackfleisch zuerst mit der Hand flach und legt es dann in den Topf, darauf einen Teil Zwiebeln verteilen und darauf dann wieder die Karotten und dann wieder eine dünne Schicht Reis usw. Mit Karotten abschließen.

Zum Schluss gibt man die Gemüsebrühe darüber. Es sollten ca. 2/3 der Zutaten mit Brühe bedeckt sein. Nun einmal aufkochen lassen und dann bei niedrigster Temperatur ca. 30 Min. leise köcheln lassen. Es sollte nicht zu viel Dampf aus dem Topf entweichen, also Deckel immer schön zulassen. Nach 30 Min. am besten aus der mittleren Schicht den Reis kosten, wenn er gar ist, dann ist das Gericht fertig.

Das Rezept stammt noch von meiner Oma und wir haben es schon als Kinder geliebt. Es ist einfach und schnell gemacht, schmeckt lecker und ist leicht und gesund. Meine Tochter isst es heute genauso gerne wie ich.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Chefkoch_EllenT

Hallo Kaeleo, das verstehst Du richtig, hier kommt alles roh in den Topf. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

16.11.2016 11:57
Antworten
Kaeleo

Verstehe ich das richtig, dass das Hackfleisch roh verarbeitet wird?

16.11.2016 10:25
Antworten
Mama-von-Mausi

Es ging super schnell und war echt lecker! Allen meinen Tageskindern hat es super geschmeckt und gibt es sicher bald mal wieder.

14.08.2014 20:53
Antworten