Vegetarisch
Vegan
Braten
Süßspeise
Dessert
Mehlspeisen
Gluten

Rezept speichern  Speichern

Kaiserschmarren

vegan, ohne Ei

Durchschnittliche Bewertung: 4.4
bei 53 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. simpel 21.03.2014 757 kcal



Zutaten

für
350 ml Sojamilch (Sojadrink) (Vanille-), oder andere
180 g Mehl
2 EL Zucker
3 EL Öl
1 Pck. Backpulver

Nährwerte pro Portion

kcal
757
Eiweiß
36,74 g
Fett
28,69 g
Kohlenhydr.
84,31 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Alle Zutaten mit einem Schneebesen in einer Schüssel verrühren. Öl in einer großen Pfanne mit hohem Rand erhitzen. Den Teig hineingeben. Von unten anbacken lassen, dann mit einem Spatel auseinander ziehen und weiter anbacken lassen, bis der gewünschte Bräunungsgrad erreicht ist.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sun933

Sehr lecker, Teig ist eher cremig auch nach dem Backen, aber stört nicht. Nur deutlich zu viel Backpulver, schmeckt man sehr durch, das würde ich nächstes mal verringern!

13.04.2020 20:53
Antworten
Moerie

Hat super funktioniert und schmeckt auch lecker! 😊 Habe die 3 EL Öl nicht mit unter den Teig gemischt , sondern in die Pfanne gegeben. 😊

04.01.2020 19:55
Antworten
Nicoledaniela

Mir ging es wie meinen Vorrednern hier. Ein klebriger unbrauchbarer Teig. Weiß nicht wie das bei anderen funktioniert hat. Hab es mit zwei verschiedenen Versionen probiert und dennoch am Schluss die klebrige Pampe weg geworfen. Egal wir lange ich es in der Pfanne hatte, der Teig wurde nicht fertig.

16.11.2019 21:45
Antworten
MagicGirl91

Ich hab heute aus Lust mal dieses Rezept ausprobiert. Der Teig super allerdings musste ich mit einem Esslöffel den Teig von der Pfanne kratzen trotz das Öl drin war. Fand ich ärgerlich aber ich war danach erstaunt das es doch sehr gut geschmeckt hat trotz Kampf

09.06.2019 10:34
Antworten
Nöff_Nöff

Schmeckt leider wirklich stark nach Backpulver und ist sehr klebrig - auch nach langem Ausbacken. Schade, ich hatte wirklich gehofft eine gute Alternative zum Original zu finden.

29.04.2019 12:26
Antworten
catha99

Sehr lecker! Habe etwas weniger Sojamilch genommen und dafür noch etwas Mineralwasser. Macht den Kaiserschmaren noch etwas lockerer :)

12.07.2015 11:04
Antworten
Sway86

Wir haben den Kaiserschmarren gestern gemacht - allerdings die schokoladige Variante mit dunklem Kakao und geraspeter Schoki auf einem Kirschspiegel - war ganz schnell gemacht, superfluffig und sehr sehr lecker :) Vielen Dank für das schöne Rezept, gibt es bestimmt öfter :D

01.06.2015 07:45
Antworten
Tara_Moon

Also ich war nicht ganz so zufrieden, bei mir hat er kaum gebacken, es glich einem ungebackenen kuchen ;( ...ich weis nicht was falsch lief....

05.10.2014 13:39
Antworten
JaLe70

Das ist ja der Hammer! das Kaiserschmarren vegan sooo lecker sein kann :-) Hab noch ein Tütchen Vanillezucker reingegeben und als Milch Hafermilch genommen. Danke für das Rezept!

31.08.2014 09:38
Antworten
philphilphil

Haette es nicht gedacht aber schmeckt wirklich super und ist sogar fluffig.

31.03.2014 22:03
Antworten