Ungarische Kartoffelklöße mit Pflaumenfüllung


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Szilvas Gomboc

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 21.03.2014



Zutaten

für

Für den Teig:

5 Kartoffel(n), mehlig kochende
2 Ei(er)
1 Prise(n) Salz
30 g Butter, weich
450 g Mehl

Für die Füllung:

8 Pflaume(n)
Zucker, brauner
Zimtpulver

Außerdem:

30 g Butter
2 Tasse/n Brot(e) - Krumen
n. B. Zimtpulver
n. B. Zucker, brauner

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 35 Minuten
Die Kartoffeln schälen, gar kochen und durch eine Kartoffelpresse geben. Abkühlen lassen und mit den Eiern, dem Salz und der Butter verrühren. Das Mehl nach und nach untermischen bis ein weicher Teig entstanden ist. Gegebenenfalls etwas mehr Mehl dazugeben oder auch weglassen. Den Teig mit Plastikfolie abdecken und eine halbe Stunde lang ruhen lassen.

Den Teig in 8 Stücke teilen, jedes Stück zu einer Kugel rollen und die Kugeln ausrollen. Auf jedes Teigstück eine Pflaume geben. Etwas braunen Zucker und Zimt mischen und je 1 Teelöffel auf die Pflaumen geben. Den Teig um die Pflaumen herum schließen und die Klöße in kochendes Wasser geben. Die Klöße so lange sieden lassen bis sie oben schwimmen.

In einer Pfanne die Butter erhitzen und darin die Brotkrumen anbräunen. Die Brotkrumen abkühlen lassen und mit braunem Zucker und Zimt mischen. Die Klöße nach dem Kochen abtropfen lassen und noch heiß in den Brotkrumen wälzen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Monstermama4

Hallo woelfchen, schön, dass sie dir schmecken! ☺

02.09.2018 19:31
Antworten
woelfchen1986

genauso mache ich die auch immer hab das Rezept von meiner Oma die kommt aus dem Sudetenland und die gab es immer in der Zwetschgen Zeit . Nur das ich die fertigen Knödel in geröstete Semmelbrösel wälze schmeckt super lecker...

01.09.2018 10:16
Antworten
Monstermama4

Hallo! Freut mich, dass sie euch schmecken! LG!

20.02.2018 06:04
Antworten
manuela12345

Hallo! Ich kenne dieses Klöße bereits und mache sie immer , wenn die Pflaumenreifezeit ist.Allerdings nehme ich den Stein heraus, indem ich beim Zerschneiden die Pflaume nicht ganz zertrenne und die Zimt-Zuckermischung hinein gebe. Ansonsten mache ich sie auch so , wie du es beschrieben hast. Die gasamte Familie freut sich immer drauf. Viele Grüße!

18.10.2017 21:05
Antworten