Dinkel-Bärlauchbrot mit Sonnenblumenkernen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.74
 (55 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 22.03.2014 3292 kcal



Zutaten

für
250 g Dinkelmehl, (Vollkorn-)
450 g Dinkelmehl (Type 630)
2 TL Salz
1 Beutel Trockenhefe
1 ½ EL Essig
100 g Sonnenblumenkerne
35 g Bärlauch, frischer
475 ml Wasser
Fett für die Form
Mehl für die Form

Nährwerte pro Portion

kcal
3292
Eiweiß
117,60 g
Fett
63,34 g
Kohlenhydr.
536,86 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 55 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 20 Minuten
Den Bärlauch waschen, trocken tupfen und fein schneiden. Die beiden Mehlsorten in eine Schüssel geben. Salz, Hefe, Essig und Wasser dazugeben und ca. 10 Minuten kneten. Zum Schluss noch den Bärlauch und die Sonnenblumenkerne unterkneten und den Teig gute 30 Minuten abgedeckt gehen lassen.

Anschließend noch mal kurz durchkneten und in eine gefettete, leicht bemehlte Kastenform geben. Den Teig einschneiden und nochmals eine halbe Stunde gehen lassen.

Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen und dabei ein kleines, feuerfestes Schälchen mit Wasser in den Backofen geben. Das Brot auf der mittleren Schiene 55 Minuten backen.

Nach dem Backen aus dem Ofen nehmen und 10 Minuten auskühlen lassen. Dann aus der Form stürzen und ganz abkühlen lassen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

MM0205

Sehr schön und lecker mit doppelter Menge Bärlauch:) Genau nach Rezept nur hab ich die Trockenhefe zuerst mit 100 ml warmer Milch und 1 TL Zucker vorgehen lassen (muss aber nicht unbedingt sein) Sind 2 schöne Kastenbrote geworden (Foto folgt) Danke für das schöne Rezept 5 Sterne sind schon unterwegs

01.06.2021 17:41
Antworten
Dumbledore1005

Das ist sooooooo lecker. Hab das schon zweimal gemacht. Beim zweiten Mal die doppelte Menge Bärlauch genommen. Danke fürs Rezept

09.05.2021 20:49
Antworten
Blaubeermuffin348

Dieses Brot ist wirklich einfach und schnell gemacht. Da es mein erster Brotback-Versuch war, hatte ich etwas Angst, dass das nix wird, aber der Teig ging super auf und das Brot hat eine tolle Kruste und die Krume ist schon weich. Ich habe noch etwas mehr Mehl zum inneren nach dem Aufgehen gebraucht und nach den Kommentaren gleich gut die doppelte Menge Bärlauch rein. Aber ansonsten war das Rezept echt toll!

29.04.2021 19:10
Antworten
wallimatthes

Einfach super!!Habe es mit Haselnüssen und Bärlauch gemacht,und ohne Dinkelvollkornmehl.sieht aus wie vom Bäcker

29.04.2021 15:10
Antworten
Summerlady-2

Das Brot schmeckt sehr gut. Bei der Zubereitung bin ich ein wenig anders vorgegangen. Zuerst alle trockenen Zutaten vermischt, dann den klein geschnitten Bärlauch dazu und dann Wasser und Essig. Ich habe etwas mehr Wasser benötigt, als angegeben. Hätte ich die Kommentare vorher gelesen, hätte ich mehr Bärlauch genommen. Beim nächsten Mal. Danke fürs Rezept.

24.04.2021 19:07
Antworten
sweet-maja

Hallo Manuela, das Brot war wieder ein voller Erfolg, das gibt es bald wieder. Lg. Maja

02.04.2014 19:17
Antworten
badegast1

Hallo Manuela, ich habe das Brot auch schon nachgebacken. Es ist riesengroß geworden, aber war trotzdem sehr schnell weg .-) Vielen Dank für das tolle Rezept! LG Simone

01.04.2014 09:01
Antworten
ManuGro

Hallo Simone, ich freue mich, dass du das Brot auch schon gebacken hast. Es hatte auch bei dir super ausgesehen (hab nämlich das schöne Bild schon in der Gruppe entdeckt). Hab vielen Dank fürs Nachbacken, deine liebe Rückmeldung, die vielen Sternchen und auch schon fürs Foto im voraus. LG Manuela

01.04.2014 12:47
Antworten
Fluse13

Hallo ManuGro, die Angaben habe alle perfekt gepaßt - leider habe ich nur die halbe Menge vom Rezept gemacht. Das war ein Fehler, denn das Brot war bereits am nächsten Tag fast ganz aufgegessen ;-). Ein leckeres, rustikales Brot, das ich sehr gerne wieder machen werde. Vielen Dank für das Rezept, das Du rechtzeitig zur neuen Bärlauchsaison eingestellt hast :-). Liebe Grüße, Fluse

29.03.2014 07:59
Antworten
ManuGro

Hallo Fluse, ich freue mich, dass du das Rezept gleich ausprobiert hast und so begeistert von dem Brot bist. Das tolle Foto davon habe ich ja schon gesehen. Hab vielen Dank fürs Nachbacken, deine liebe Rückmeldung, die Superbewertung und für das schöne Foto. LG Manuela

29.03.2014 08:33
Antworten