Vegetarisch
Gemüse
Suppe
Vorspeise
Winter
gebunden
gekocht
warm
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Paprikacremesuppe mit Orangen

eine gesunde Wintersuppe für alle Sinne!

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 21.03.2014



Zutaten

für
2 kg Paprikaschote(n), rot
6 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer
5 Orange(n), unbehandelt
2 EL Orangenblütenwasser
3 EL Olivenöl
2 Scheibe/n Weißbrot
2 EL Petersilie, glatt, gehackt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Min. Koch-/Backzeit ca. 30 Min. Gesamtzeit ca. 60 Min.
Paprika waschen, die Kerne entfernen und grob zerkleinern. Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Paprika unter mehrmaligem Umrühren anschmoren, dann salzen und pfeffern. Eine Orange waschen und die Schale abgerieben zur Paprika geben. Bei geschlossenem Deckel zum Kochen bringen, dann bei geringer Temperatur 15-18 Min. köcheln lassen. Die Schale einer weiteren Orange mit dem Zestenreißer entfernen und beiseite stellen. Alle Orangen auspressen, bis 200 ml Saft entstehen. Das Orangenblütenwasser unterrühren.

Weißbrot würfeln und in Olivenöl knusprig anbraten.

Fertige Paprika mit dem Pürierstab gründlich cremig rühren, Orangensaft zufügen und nochmals mixen. Die Suppe nochmals erhitzen und auf 4 Teller verteilen. Mit Weißbrotwürfeln, Petersilie und Orangenzesten dekorieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

barbastelle

Hallo 1aSahne-A, deine gehäuteten Paprika sind bestimmt besser verdaulich, aber mir ist das zu umständlich wegen der zusätzlichen Arbeit. Ich liebe schnelle und doch köstliche Gerichte! Was verstehst du unter "sandig"? Vielleicht ist es der Geschmack des Orangenblütenwassers? Ich hoffe, dass dir die Suppe beim nächsten Mal besser schmeckt :-) Liebe Grüße barbastelle

06.12.2016 12:51
Antworten
1aSahne-A

Hallo Barbastelle :) Ich grille die geviertelten, geputzten Paprikaschoten immer kurz im Backofen bis sie oben etwas schwarz werden. 10-15 Minuten abkühlen lassen (in einer kleinen Pastiktüte) - dann läßt sich die Haut leicht abziehen. Ich persönlich finde es noch leckerer! Ansonsten finde ich, dass die Suppe "sandig" schmeckt. Den Tipp mit den Orangen nehme ich gerne von dir auf und werde es bei meiner nächsten Suppe so kochen. :) Viele Grüße

05.12.2016 16:01
Antworten
barbastelle

Kleiner Tipp: Möglichst nicht die Spitzpaprika verwenden, die zur Zeit überall im Angebot sind. Das Putzen ist viel aufwändiger, die Haut löst sich nicht auf und ist störend. Bei den normalen Paprikaschoten gibt es keine Haut mehr nach dem Pürieren! Viel Spaß beim Zubereiten und Genießen! barbastelle

14.03.2015 14:36
Antworten