Bewertung
(8) Ø3,10
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
8 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 21.03.2014
gespeichert: 54 (1)*
gedruckt: 494 (4)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 11.07.2013
3 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

1 dicke Zwiebel(n)
600 g Wirsing
200 ml Wasser
400 g Tofu
1 TL Paprikapulver
 etwas Öl
2 TL Zitronensaft
 evtl. Salz
1 Schuss Sahne, vegane nach Wahl
1 Schuss Weißwein, veganer, evtl.
1 Schuss Sojasauce
400 g Nudeln, vegane
  Salzwasser
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zwiebel würfeln, den Wirsing putzen und den Strunk herausschneiden. Die Blätter in 1 cm breite Streifen schneiden.

Den Tofu etwas ausdrücken und dann nicht zu fein zerbröseln. Etwas Öl in der Pfanne erhitzen und den Tofu schön knusprig anbraten. Das braucht etwas Zeit und Geduld.

Wenn der Tofu knusprig ist, die Zwiebel und einen guten Schuss Weißwein hinzugeben, etwas verköcheln lassen, dann einen Schuss Sojasoße darüber. Das Ganze mit Paprikapulver würzen. Aus der Pfanne und vom Herd nehmen.

Den Wirsing in der Pfanne mit etwas Öl erhitzen und bei mittlerer Hitze anschwitzen. 200 ml Wasser dazugeben, aufkochen und 10 - 15 Minuten bei mittlerer Hitze zugedeckt bei milder Hitze garen.

Inzwischen die Nudeln nach Packungsanweisung im Salzwasser kochen. Das "Hack" unter den Wirsing mischen, mit dem Zitronensaft und wenn nötig, noch etwas Salz würzen. Die Nudeln abgießen und noch tropfnass unter den Wirsing mischen, zum Abschluss noch einen ordentlichen Schuss Pflanzensahne (wir mögen Sojasahne, aber Hafersahne geht bestimmt genauso gut) untermischen und alles servieren.

Es ist keine wirkliche Soße, also nicht überrascht sein, von der wenigen Flüssigkeit.