Gemüse
Hauptspeise
Vegetarisch
Brotspeise
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
Snack
Pizza
Überbacken
Studentenküche
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Fladenbrotpizza "Napoli"

Durchschnittliche Bewertung: 4.64
bei 280 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. simpel 13.04.2014 692 kcal



Zutaten

für
1 Knoblauchzehe(n)
1 TL Oregano, getrockneter
5 EL Olivenöl
350 g Strauchtomate(n), kleine
1 Kugel Mozzarella (125 g)
1 Fladenbrot(e) (20 cm)
3 Stiel/e Basilikum
40 g Rauke
40 g Parmesan
Salz und Pfeffer
2 EL Aceto balsamico

Nährwerte pro Portion

kcal
692
Eiweiß
26,44 g
Fett
38,75 g
Kohlenhydr.
57,81 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Den Ofen auf 220 Grad (Umluft nicht empfehlenswert) vorheizen. Knoblauch fein hacken. Mit Oregano und Öl verrühren. Von den Tomaten den Stielansatz entfernen. Tomaten in Scheiben schneiden. Mozzarella gut abtropfen lassen, halbieren und in dünne Scheiben schneiden.

Fladenbrot mit einem großen Sägemesser waagerecht halbieren. Brothälften mit den Schnittflächen nach oben auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Brote mit der Hälfte des Würzöls beträufeln. Mit Tomaten- und Mozzarellascheiben belegen und mit dem restlichen Öl beträufeln.

Im heißen Backofen auf der mittleren Schiene 15 Min. backen. Inzwischen Basilikumblätter von den Stielen zupfen. Rauke putzen und waschen. Parmesan mit einem Sparschäler in Scheiben hobeln.

Fladenbrotpizza aus dem Ofen nehmen. Mit Salz und Pfeffer würzen, mit Basilikum, Rauke und Parmesan bestreuen und sofort mit Essig beträufelt servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

BackNici

lecker aber das nächste mal mit Tomaten sosse runter. war recht trocken.

08.04.2020 21:00
Antworten
ThorstenG

Vielen Dank für das tolle Rezept. Ich habe allerdings deutlich mehr Knoblauch und Öl verrührt, um das komplette Fladenbrot einstreichen zu können (12 EL Öl und 1 komplette Knolle Knoblauch 😊.)

10.03.2020 19:02
Antworten
Flexitarierin

Super Idee. War simpel & lecker und vor allem kann man die Idee als Anregung auch für andere Beläge nehmen... ich plane schon eine griechische Fladenbrotpizza :)

08.03.2020 15:35
Antworten
paula-kocht

super lecker sehr einfach zu machen gibt es bestimmt bald wieder

26.01.2020 16:28
Antworten
Caro-the-cook

Wow, sehr lecker!

20.11.2019 19:16
Antworten
Gerbrau

Hallo, ein wirklich gutes und einfaches Gericht. Den Parmesan habe ich durch geriebenen Emmentaler ersetzt und natürlich schwarze Oliven oben auf. Hat auch ohne Rauke lecker geschmeckt. Aber bitte was ist Rauke? LG Gerry

19.05.2014 09:49
Antworten
corinna100

Hallo Gerry, Rauke ist auch unter Rucola bekannt und ist eine Salatvariante mit würzig-pfeffrigem Geschmack. Gibt es eigentlich inzwischen in vielen Supermärkten. Falls du es auch unter Rucola nicht kennst, könntest du Google Bilder probieren. LG Corinna

19.05.2014 10:05
Antworten
NanFermion

Um mich immer wieder neu für das Kochen zu motivieren, gibt es bei uns öfter einmal eine Themenwoche und diesmal war Italienisch am Zuge. Da jedoch viele italienische Rezepte bereits zu unseren Standardgerichten gehören, musste was neues her: Tada! Die Fladenbrotpizza! Wie ich nun einmal bin, musste ich das Rezept direkt an unseren Gaumen anpassen. Wir mögen es würzig, also sah das Kräuter-Würzöl so aus: - Rapsöl / 2 Zehen Knoblauch / ½ Teelöffel Salz / grober Pfeffer / Blättchen von 3 Thymianzweigen / 1 EL Schnittlauch / 1 EL Basilikum / 1 El Rucola (alles fein gehackt) Fantastisch! Dazu gab es circa 3 EL passierte Tomaten auf das Brot geträufelt, zusätzlich Zucchinischeiben und Zwiebeln und mageren Frühstücksschicken on top. Zum Schluss ebenfalls verfeinert mit Parmesan und Rucola. Selbst unsere 4-jährige hat ein Riesenstück verschlungen! So tomatig, kross, kräuterig-würzig! Volle Punktzahl und eure Videos sind ebenfalls klasse!

17.05.2014 18:09
Antworten
BärbelIPP

Sehr lecker! Schnell zu machen . Die Kinder lieben es!

23.04.2014 22:31
Antworten
geelaa

Hallo... Durch Zufall das Rezept hier entdeckt und für mich genau das Richtige. Leicht und frisch, schnell ,unkompliziert und super lecker, ein Gläschen Rotwein dazu , Augen schließen und Urlaub im Kopf. Danke dafür... LG geelaa

22.04.2014 21:39
Antworten