Backen
Kekse
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Dinkel Haferkekse weniger süß

nach der Mama meines Chefs, ergibt zwei Bleche

Durchschnittliche Bewertung: 4.47
bei 30 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 18.04.2014



Zutaten

für
200 g Butter, weiche
150 g Zucker
100 g Dinkelmehl
1 Ei(er)
1 Pck. Vanillezucker
1 Pck. Backpulver
250 g Haferflocken, kernige
evtl. Fett für das Blech

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 9 Minuten Gesamtzeit ca. 59 Minuten Kalorien pro Portion ca. 3558 kcal
Die Butter sollte schön weich sein. Zucker, Vanillezucker, Ei und Butter gut vermengen. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und unter die Masse geben. Zum Schluss die Haferflocken unterheben.

Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze stellen und dann den Teig in kleinen Portionen auf Backpapier oder ein gefettetes Blech geben. Ich nehme dazu gerne zwei Löffel und klopfe den Klumpen Teig etwas platt. Der Teig wird im Ofen leicht zerlaufen und dadurch noch eine rundere Form bekommen. Achtet auf Abstand und eine handliche Größe.

Die Kekse auf der mittleren Schiene ca. 9 Minuten backen. Wenn die Kekse im Backofen außen leicht braun werden, sind sie gut. Bei mir sind es etwa 9 Minuten. Die Kekse auf dem Blech gut auskühlen lassen und nicht bewegen, sie könnten zerbröseln.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sterneköchin2011

Hallo, aus der Hälfte der im Rezept angegebenen Zutaten habe ich 25 kleine Kugeln geformt und etwa 12 Minuten gebacken (jeder Herd backt ja anders). Nach dem Abkühlen ist gleich probiert worden. Die Kekse sind in der Mitte noch weich und außen knusprig. Man könnte jedoch noch weniger Zucker nehmen für meinen Geschmack. LG von Sterneköchin2011

17.09.2019 13:32
Antworten
Rodan28

Hallo, Hab diese Kekse jetzt schon zum 6. mal gebacken und muss jetzt endlich mal eine Bewertung abgeben. Ich hab allerdings nur 100 Gramm braunen Zucker und Dinkelvollkornmehl verwendet. Sie schmecken wirklich spitze, sogar den Kindern. Sind unsere Spielplatz-Kekse und immer ganz schnell weg bei uns. Vielen Dank für das tolle Rezept.

04.04.2017 10:25
Antworten
Lissy4107

Hallo kann man das auch mit Dinkelflocken machen ?

19.02.2017 13:57
Antworten
Rinoa0510

Ein sehr leichtes und vor allem schnelles Rezept. Ich habe dieses Rezept mit Reissirup gemacht, da ich keinen Haushaltszucker vertrage. 80 g, da ich sie auch nicht so gerne süß habe, ansonsten wären auch 150-200 g in Ordnung, aber das wäre auch in der selben Süße wie das Rezept und ich habe auch die Buttermenge halbiert. So sind sie richtig gut. Ich habe sie auch mit Schokolade und einmal ohne gemacht. Sind richtig schön fluffig, aber auch etwas trocken^^. Das nächste Mal probiere ich sie mit Zimt. Vielen Dank für das tolle Rezept

13.02.2017 20:25
Antworten
Vanilla84

Super leckeres Rezept! Obwohl ich sogar nur 80gr Butter genommen habe und nur 60gr Zucker dafür aber 100gr Schokodrops :-) und etwas Zimt und am Schluss musste Milch mit dazu sonst wäre es nix geworden! Schmeckt fantastisch!

17.12.2015 11:15
Antworten
Muemmelmoehre

Sehr leckere Kekse und dank der kernigen Haferflocken schön rustikal. Da ich es nicht so süß mag, habe ich nur die halbe Menge Zucker verwendet und dafür noch kleine Stückchen weißer Schokolade hinzugefügt - mmmmmhhh :) Danke für's Einstellen! LG

25.10.2014 22:29
Antworten
silvercrow

weiße Schokolade *sabber* das muss ich auch mal testen. Ich sehe schon wie unbegabt ich bin, wenn ich unsere Fotos vergleiche *zwinker* Da geht noch etwas bei mir. Wie viel Teig hast du für ein Plätzchen genommen?

18.11.2014 16:07
Antworten
Muemmelmoehre

Ach Quatsch - ich hab für das Foto natürlich auch die schönen rausgesucht ;) Hmm, weiß ich gar nicht mehr so genau... Ich glaube, ca. 1 EL und diese Masse dann mit der Hand grob rundgeformt, aufs Blech und etwas plattgedrückt. Einfach ausprobieren :) LG

25.11.2014 12:11
Antworten
karton

Hallo, gestern hab ich diese Plätzchen gebacken. Sie sind wunderbar einfach in der Zubereitung und schmecken - obwohl ich 50 g weniger Butter und 50 g weniger Zucker verwendet habe - hervorragend. ganz lieben Dank für dieses Rezept.

30.05.2014 17:37
Antworten
silvercrow

vielen Dank, ich finde es super, dass es mit noch weniger Fett und Zucker schmeckt =) werde ich auch mal testen

06.06.2014 10:40
Antworten