Vegane Mousse au chocolat


Rezept speichern  Speichern

ohne Tofu

Durchschnittliche Bewertung: 4.6
 (33 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 18.03.2014



Zutaten

für
450 g Schokolade, 60-80 % Kakaoanteil, vegan
500 ml Sojasahne (Sojacreme Cuisine), gekühlt
5 EL Zucker
5 EL Wasser
1 Banane(n), reif
2 Pck. Sahnesteif
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden 30 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 50 Minuten
Die Banane bindet und dient als Eiersatz. Ich habe die Mousse au chocolat schon mehrmals zubereitet und immer weiter verfeinert. Die Mengenangaben können variieren, je nach der gewählten Schokolade, des Reifegrades der Banane etc.

Im Wasserbad oder einem kleinen Topf die Schokolade zerbröckeln und mit dem Wasser auf kleiner Flamme unter ständigem Rühren langsam schmelzen. Bleibt sie zu fest, gibt man noch etwas Wasser hinzu. Banane mit einer Gabel zerdrücken, mit der Schokolade vermischen.
Schlagsahne, Sahnesteif und Zucker vermischen und steif schlagen und unter die Schokolade heben. Je nach Geschmack fügt man noch mehr Zucker hinzu oder lässt ihn ganz weg.

Die Masse in ein Gefäß füllen und 2-3 Stunden kühl stellen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

S4R4H2312

Ich bin nicht so der Fan von Bananengeschmack. Deshalb habe ich statt der Banane auf den kokosjoghurt von Alnatura zurückgegriffen. Ich habe das vegane Mousse mit nur drei Zutaten gemacht. Drei Tafeln dunkle vegane Schokolade, ein Becher kokosjoghurt von Alnatura und Soyatoo Kokos Schlagcreme 300ml von Edeka. Weil diese Schlagcreme schon sehr süß ist, habe ich auch auf Zucker verzichtet. Die schlagcreme lässt sich sehr gut aufschlagen, man braucht nicht einmal Sahnesteif. Und es schmeckt einfach fantastisch 👍👍

12.02.2021 23:21
Antworten
Mayalana

Unglaublich lecker und tolle Konsistenz! Ich war erst etwas skeptisch, weil die Sojasahne nicht richtig fest geworden ist. Hab dann trotzdem einfach alles zusammen gemischt und am Abend war die Mousse einfach perfekt.

15.11.2020 14:09
Antworten
LuiseKalka

Falls man Banane nicht so gerne mag: das ganze funktioniert auch prima mit Sojajoghurt als Bindemittel :)

05.06.2020 19:22
Antworten
dani1288

@Paletti11 vielleicht weißt du es jetzt schon, aber mit deiner erwähnten Sahne geht es leider nicht! Es muss eine pflanzliche "Schlagcreme" sein...die gibt's Zb im Kaufland zu kaufen...

16.03.2020 18:11
Antworten
skysche986

Das ist sooooo lecker ❤️❤️😍😍danke!!!!

14.03.2020 18:13
Antworten
LuuKatze

Hi, ich habe das Rezept noch nicht ausprobiert, finde es aber soweit gut. Ich hab da nur eine Frage, du schreibst man soll die Schoki im Wasserbad mit Wasser zusammen schmelzen?? Soweit ich weiß, ist es das ungeschickteste was man machen kann, zur heißen Schoki Wasser dazuzu kippen, damit sie weicher wird. Wasser macht die Schoki doch bröselig?! Kannst du mich da mal aufklären, wie du das meinst?

13.12.2016 08:31
Antworten
saltnpepper123

Probier einfach aus, wie die Schokolade sich beim schmelzen verhält. Wenn sie flüssig wird ist doch alles gut.Viel Spaß beim ausprobieren!

18.12.2016 16:09
Antworten
TesaRu

Ein wirklich tolles Rezept! Bei mir hat man kaum Banane geschmeckt, ich habe aber auch eine relativ kleine verwendet. Die Konsistenz war trotzdem super! Es hat auch für mehr als 6 Personen gereicht (als Dessert nach einem Vor-& Hauptspeisen-Buffet), das Ganze ist wirklich mächtig.

06.03.2015 21:38
Antworten
TanteReike88

Super Rezept. Ist auch bei den Fleischessern gut angekommen. Man schmeckt die Banane zwar raus. Ich finde aber das es zusammen passt! Danke für das tolle Rezept.

26.02.2015 13:33
Antworten
saltnpepper123

Dankeschön :)

26.02.2015 16:17
Antworten