Zitronenquark-Torte mit Himbeeren

Zitronenquark-Torte mit Himbeeren

Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. pfiffig 17.03.2014



Zutaten

für
400 g Himbeeren
12 Blatt Gelatine, weiße
200 g Zucker
500 g Magerquark
10 EL Zitronensaft
1 Zitrone(n), Bio- (Zesten davon)
600 g Sahne
1 Tortenboden, (heller Biskuitboden 2 Lagen) vom Bäcker
2 EL Mandelblättchen
n. B. Puderzucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 6 Stunden 15 Minuten Gesamtzeit ca. 6 Stunden 45 Minuten
Vorbereitung:
100 g Himbeeren beiseitelegen, davon 50 g Himbeeren halbieren für die Tortenmasse und 50 g zur Garnitur der Torte.
300 g Himbeeren säubern, pürieren und durch ein feines Sieb streichen. Das Püree mit 25 g Zucker verrühren. 2 Blatt Gelatine und 10 Blatt Gelatine mit Wasser in zwei Gefäßen getrennt einweichen. Die 2 Blatt Gelatine ausdrücken, in einem Topf auflösen und mit 3 EL Himbeerpüree vermischen, dann diese Mischung unter das restliche Püree heben und 15 Minuten kühlen.

Zitronenquark:
Quark mit 175 g Zucker verrühren. Den Zitronensaft leicht erwärmen, die 10 Blatt Gelatine ausdrücken und im Zitronensaft auflösen. Wieder zunächst 3 EL Quarkmasse in den Zitronensaft rühren, dann die Zitronenmischung in die Quarkmasse geben. Nun 400 g Sahne sehr steif schlagen und unter die Quarkmasse heben.

Den ersten Tortenboden in einen Tortenring (oder in eine am Rand mit Butterbrotpapier oder Backpapier ausgelegte Springform) legen. Die Hälfte der Quarkcreme daraufstreichen. Dann die Hälfte des Himbeerpürees in Klecksen und 50 g halbierte Himbeeren daraufgeben und mit einer Gabel durchziehen (ähnlich wie bei einem Marmorkuchen). Nun mit der restlichen Quarkmasse und dem Himbeerpüree noch einmal so verfahren. Den zweiten Tortenboden auflegen. Die Torte ca. 6 Stunden kühlen.

Garnitur:
Die Mandelblättchen in einer beschichteten Pfanne leicht rösten und auskühlen lassen. Die restlichen 200 g Sahne steif schlagen und mit einer Tortenspritze Tuffs und Kreise oder Gitter auf die Torte spritzen. Mit den Zitronenzesten, Mandeln und den restlichen Himbeeren garnieren und zum Schluss mit etwas Puderzucker bestäuben. Die Torte gut gekühlt servieren.

Tipp:
Wenn die Torte leicht angefroren ist, schmeckt sie wie eine Eistorte. Besonders erfrischend an heißen Tagen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.