Geschmorter Oktopus


Rezept speichern  Speichern

so ähnlich habe ich es auf den Kanaren gegessen

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 19.03.2014



Zutaten

für
1 kg Oktopus
2 Zwiebel(n), fein gehackt
3 Tomate(n), gewürfelt
1 Paprikaschote(n), rot, gewürfelt
4 Knoblauchzehe(n), geschält und angedrückt
½ TL Kümmel, fein gestossen
1 Bund Petersilie, fein gehackt
250 ml Weißwein, trocken
3 Lorbeerblätter
2 Zweig/e Thymian
etwas Olivenöl
etwas Salz
etwas Chiliflocken
etwas Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
etwas Mehl, zum Bestäuben
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 50 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 20 Minuten
Zunächst den Kopf des Oktopus unterhalb der Augen abschneiden und aus dem Tentakelkörper den Schnabel herausdrücken. Nun den Kopf oberhalb der Augen abschneiden, umstülpen und säubern. Die schwarze Außenhaut abziehen. Alles gut abwaschen.

Einen Schmortopf auf mittlerer Stufe erhitzen, den Oktopus hineinlegen und 15 Minuten im eigenen Saft im verschlossenen Topf köcheln lassen. Dabei verfärbt sich der Oktopus leicht rötlich. Oktopus aus dem Topf nehmen, nicht erschrecken, das Ganze wirkt sehr zäh... Tentakel voneinander trennen und in jeweils drei Teile schneiden. Kopf, je nach Größe, halbieren oder dritteln. Oktopusstücke mit Mehl bestäuben.
Flüssigkeit aus dem Schmortopf abschütten. Öl im Schmortopf erhitzen. Alle Zutaten, außer Salz, Chili, Pfeffer, Oktopus und Wein, zugeben und ca. 5 Minuten anschmoren. Nun den Oktopus einlegen, Wein angießen und einmal gut umrühren. Verschlossen auf kleiner Stufe (bei mir war es Stufe 3), 1-1 1/2 Stunden schmoren. Nach einer Stunde ruhig mal probieren ob der Oktopus schön weich ist. Wenn der Oktopus zart genug ist, nach eigenem Gusto mit Salz, Chiliflocken und Pfeffer würzig abschmecken.

Dazu passen Baguette, Röstkartoffeln oder Papas Arrugadas.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Samosmaus

Der Oktopus ist in dieser Form wirklich sehr lecker! Ich wollte mal was anderes als Stifado. Dadurch dass der Oktopus in Wein gart, wird er sehr schmackhaft und es ist schön viel von der leckeren Soße. Ich habe die Haut so weit möglich nach den ersten 15 min. Garzeit abgezogen. Ich kannte es vorher nur nach dem kompletten Garvorgang, aber das geht ja hier nicht. Und die Haut merkt man gar nicht. Mjam!! Sehr lecker!

11.10.2020 15:05
Antworten