Bewertung
(7) Ø3,78
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
7 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 17.04.2014
gespeichert: 83 (3)*
gedruckt: 1.356 (27)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 28.12.2013
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

4 große Paprikaschote(n)
1 m.-große Zwiebel(n)
150 g Linsen, rote
200 g Bulgur
400 ml Wasser
1 Schuss Weißwein
 etwas Olivenöl
 etwas Gemüsebrühe
150 g Käse, gerieben
  Salz und Pfeffer
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Backofen auf 180° C vorheizen.

Die Paprika waschen, halbieren und die Kerne entfernen. Den Strunk dran lassen, damit eine geschlossene Hälfte bleibt! Dieser lässt sich nach dem Backen mühelos entfernen. Die Hälften in eine Auflaufform legen, mit etwas Olivenöl beträufeln und pfeffern. Dann die Auflaufform in den Ofen geben.

Die Zwiebel schälen, in kleine Würfel schneiden und in einer Pfanne anbraten, je nach Pfanne etwas Öl dazugeben. Sobald die Zwiebeln glasig sind, die gewaschenen und ausgepressten Linsen dazugeben und kurz unter Rühren mit anbraten, dann mit einem kräftigen Schuss Weißwein ablöschen. Das Wasser mit Gemüsebrühe anrühren und nach und nach dazugeben, so dass es immer leicht köchelt. Nach 10 min den Bulgur mit in die Pfanne geben und die Hitze reduzieren. Köcheln lassen, bis die Flüssigkeit fast vollständig verdampft ist. Zwischendurch ruhig mal probieren, wenn die Linsen noch zu hart sind, noch etwas Brühe nachgießen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die vorgegarten Paprikahälften aus dem Ofen nehmen und in der Auslaufform ausleeren, da sich Wasser aus der Paprika abgesetzt hat. Dann mit dem Linsen-Bulgur-Gemisch füllen und mit dem geriebenen Käse bestreuen. Hat man noch Füllung übrig, kann man diese einfach mit in die Auflaufform legen, hat man noch Brühe und Wein über, kann man das noch als Soße mit dazugießen, je nachdem wie "soßig" man ein Essen eben mag. Die gefüllten Paprikahälften kurz in den Ofen schieben, bis der Käse geschmolzen und gebräunt ist.

Für die vegan Variante einen veganen Weißwein verwenden und den Käse durch z.B. Pizzaschmelz oder Hefeschmelz (Rezepte in der Datenbank) ersetzen.