Wildlachs an Blattspinat mit Champignons, Parmesan und Cashewkernen


Rezept speichern  Speichern

Low Carb

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 16.04.2014



Zutaten

für
250 g Wildlachsfilet(s)
400 g Blattspinat, geputzt
1 Handvoll Cashewnüsse
1 Zwiebel(n)
200 g Champignons
2 Knoblauchzehe(n)
1 EL, gestr. Crème légère
Kräuter, gemischte, TK
1 EL Walnussöl
1 etwas Parmesan
1 Msp. Zitronengras

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Das Wildlachsfilet kurz unter Wasser abbrausen und trocken tupfen. Einen Streifen Alufolie auf ein Backblech legen. Den Fisch mit Salz, Pfeffer und Zitronengras von beiden Seiten würzen. Die Kräuter auf dem Fisch verteilen, sodass eine kleine Kruste entsteht. Die Enden der Alufolie über den Fisch klappen, so dass kein Saft austreten kann. Den Fisch auf die mittlere Schiene des Backofens schieben und 20 Min garen.

Inzwischen Cashewkerne grob zerkleinern und in einer Pfanne ohne Öl leicht anrösten.

Zwiebel abziehen, halbieren und in Streifen schneiden. Knoblauch schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Champignons putzen und in Streifen schneiden. Alles in Walnussöl anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen. Wenn die Zwiebel glasig ist und die Champignons leicht braun, den Blattspinat hinzugeben und zugedeckt köcheln lassen, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Einen EL Crème légère unterrühren und etwas Parmesan drüber raspeln.

Den Fisch aus dem Ofen nehmen, mit etwas Zitronensaft beträufeln und auf einen Teller legen. Das Gemüse hinzugeben und die Cashewkerne darauf verteilen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ymja

Uns hat das Gericht sehr gut geschmeckt. Allerdings habe ich den Lachs in extra festem Backpapier eingewickelt. Von Alufolie wird ja oft abgeraten. Als Kräuter habe ich Petersilie, Schnittlauch und ein wenig Dill genommen. Anstelle der Prise Zitronengras hatte ich Zitronengraspaste. Wird es öfter geben....

22.03.2020 18:18
Antworten
ApolloMerkur

Hallo! Ein sehr leckeres, schnelles und unkompliziertes Gericht. Den Lachs hatte ich nur 15 Minuten im Ofen, sonst wäre er mir persönlich zu trocken geworden. LG, ApolloMerkur

31.01.2015 14:03
Antworten
Pferde63

Hallo, es ist zwar etwas später geworden mit dem Kommentar, aber das tut dem Rezept nicht weh, es war sehr lecker!!! Ich hab es in mein Kochbuch gespeichert, das wird`s bestimmt öfters geben!! Bin gerade dabei ein Foto hochzuladen! Danke u LG Pferde63

12.06.2014 17:36
Antworten
Pferde63

Hallo, ich habe heute morgen Lachsfilet und Blattspinat aus der Gefriere genommen, um es aufzutauen und für abends was zu zaubern! Zwischenzeitlich dachte ich, schaust mal auf CK zwecks Ideen und somit bin ich auf dieses Rezept gestossen. Das wird heute Abend ausprobiert, unbedingt!! Wie es geschmeckt hat teile ich morgen mit, evtl mit Bild LG Pferde63

09.06.2014 13:49
Antworten