Schokoladenpudding mit Espresso und Amaretto


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

ohne Puddingpulver

Durchschnittliche Bewertung: 4.46
 (22 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 17.03.2014



Zutaten

für
75 g Schokolade, zartbitter
450 ml Milch
35 g Speisestärke
10 g Kakaopulver, (ungesüßt)
1 EL, gestr. Kaffeepulver, (Espressopulver)
1 Prise(n) Salz
30 g Zucker
20 ml Amaretto
50 ml Wasser

Für die Dekoration:

n. B. Keks(e), (Amarettini)
Mandel(n), gehackte

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Milch erhitzen. Zartbitterschokolade darin schmelzen. Zum Kochen bringen.
Die restlichen Zutaten verrühren und in die Schokomilch rühren. Kurz aufköcheln lassen, dabei fest rühren. In Schälchen füllen und n.B dekorieren (z. B. mit Amarettini, gehackten oder gehobelten Mandeln)

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kuchestuzn

Hallo! Heute gab es bei uns den leckeren Pudding. Wir sind begeistert 🤩. Wir haben statt Wasser Kaffee /Espresso verwendet und deshalb auf das Espressopulver verzichtet. Wir geben 5 Sterne 🤩. Vielen lieben Dank für das tolle Rezept 👍.

16.01.2021 20:05
Antworten
gabipan

Hallo! Der Pudding war superlecker - habe aber nur Milch und kein Wasser verwendet und einen Teil vom Alkohol erst am Schluß untergerührt - gerne wieder! LG Gabi

05.12.2020 21:39
Antworten
Anaid55

Hallo ApolloMerkur, tolles Rezept, lecker schmeckt der Pudding, obwohl ich bis jetzt nur vom Topf probiert habe, gibt es Morgen. Den Amaretto schmeckt man nicht sehr, aber das ist gut so und vor allem ist er nicht so süß. LG Diana

13.04.2019 18:59
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, danke für das tolle Rezept ich kann nicht aufhören den Pudding zu essen, halbe halbe gemacht eine Portion ohne Amaretto für die Enkelkinder. Lg Omaskröte

08.01.2019 15:13
Antworten
TonyTheCat

Der Pudding ist wirklich super lecker, super schokoladig und dazu einfach herzustellen. Ich habe keinen Espresso oder Kaffee verwendet, dafür etwas mehr Amaretto. Wer den Pudding in kleine Gläschen füllen möchte, sollte vielleicht etwas weniger Stärke verwenden, da er schnell fest wird. Vielen Dank für das schöne Rezept, werde ich bald wieder machen.

29.11.2016 11:42
Antworten
plasa2412

Hallo Andrea! Mein erster selbstgemachter Pudding und dann gleich ein so ein wahnsinnig guter! Bin ganz hin und weg... Gibt es sicher noch ganz oft bei uns! Danke, für das tolle Rezept. Bildchen ist auch unterwegs! lg Sabine

15.05.2014 15:48
Antworten
Fluse13

Hallo Andrea, wow - was für ein Pudding! GöGa meinte, der schmecke NOCH besser als der von seiner Oma. Und die hatte bis dahin den besten gemacht :-)... Uns hat besonders gut gefallen, dass der Pudding nicht so süß ist und die Kombination mit Espresso und Amaretto passt ganz toll. Obendrauf gab es noch einen Klacks Amaretto-Sahne mit untergehobenen zerbröselten Amarettini. Ein sehr leckerer Pudding, der schnell gemacht ist und den es bestimmt bald wieder geben wird. Vielen Dank für das Rezept. Liebe Grüße, Birgit

24.04.2014 22:09
Antworten
ApolloMerkur

Liebe Birgit, das ist ja mal eine tolle Bewertung :-). Danke Dir und Deinem GöGa! Das geht mir gleich runter wie Öl ;-). Oma-Rezepte sind ja normalerweise nicht zu toppen. Freut mich wirklich sehr, dass der Pudding Euch so gut geschmeckt hat! Liebe Grüße, Andrea

25.04.2014 19:11
Antworten
hefide

Hallo ApolloMerkur, nehme an, die 50 ml Wasser sind zum Auflösen der Stärke gedacht ;-). Mit dem Amaretto war es deutlich besser als ein normaler Schokopudding. Habe oben noch ein paar zerdrückte Amarettine darüber gestreut. Vielen Dank Helmut

22.03.2014 15:35
Antworten
ApolloMerkur

Hallo Helmut, das Wasser gehört zu den "restlichen Zutaten" - damit also nicht nur die Speisestärke sondern auch Kakaopulver, Espresso, Amaretto, Zucker und Salz verrühren. Freut mich, dass Du den Schokopudding getestet hast und vielen Dank für die Sternchen! Die Idee mit den Amarettini finde ich sehr gut. Liebe Grüße Andrea

22.03.2014 18:26
Antworten