Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 14.03.2014
gespeichert: 14 (0)*
gedruckt: 385 (7)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 13.01.2013
4 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
6 große Wirsing - Blätter
2 TL Olivenöl
Frühlingszwiebel(n), fein gehackt
Knoblauchzehe(n), zerdrückt
2 EL Tomatenmark
90 g Korinthen
1 TL Kreuzkümmel
1/2 TL Zimtpulver
2 EL Petersilie, fein gehackt
500 g Reis, gegart
250 ml Gemüsebrühe
200 ml Naturjoghurt, 0,1%Fett
1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
1 EL Minze, gehackt
  Koriandergrün, zum Garnieren

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 50 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 280 kcal

Backofen auf 190°C vorheizen. Eine tiefe, ofenfeste Form mit zerlassener Butter oder Öl ausfetten (oder mit Backpapier auslegen). Die Kohlblätter etwa 10 Sek. in kochendem Wasser blanchieren, bis sie weich und biegsam sind. Abtropfen lassen und das harte Ende der Mittelrippe herausschneiden. Die Blätter beiseitestellen.

Zur Herstellung der Füllung das Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Frühlingszwiebeln und Knoblauch bei mittlerer Hitze 30 Sek. braten. Tomatenmark, Korinthen, Kreuzkümmelsamen, Zimt, Petersilie und Reis zufügen und gut vermischen. Von der Kochstelle nehmen und abkühlen lassen.

An den Rand eines Wirsingblattes 3 EL Füllung setzen. Das Blatt ordentlich aufrollen, dabei die Ränder einschlagen. Mit den übrigen Blättern und der restlichen Füllung ebenso verfahren. Kohlrouladen mit der offenen Seite nach unten in die vorbereitete Form legen und mit Brühe übergießen. Mit aufgelegtem Deckel 20-25 Min. im Backofen garen.

Für die Joghurtsauce Joghurt, Kreuzkümmel und Minze in einer Schüssel vermischen. Die Sauce erst kurz vor dem Servieren zubereiten. Die gefüllten Kohlblätter warm oder kalt mit Joghurtsauce servieren und mit Koriandergrün garnieren.

Tipp:
Entweder mit Kichererbsen oder Kartoffeln servieren. Die Joghurtsauce kann auch gegen Tomatensauce ausgetauscht werde, dann ist es vegan.