Braten
einfach
Geflügel
Hauptspeise
Sommer
Studentenküche
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Karamellisierte Hühnerschenkel

mit asiatischer Gewürzmischung mariniert

Durchschnittliche Bewertung: 2.67
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 12.03.2014



Zutaten

für
4 Hühnerschenkel
Salz und Pfeffer

Für die Marinade:

3 EL Honig
1 EL Koriander, zerstoßen
2 EL Sojasauce
1 kl. Glas Sherry
1 Limone(n), den Saft
1 Stück(e) Sternanis, zerstoßen
2 Zehe/n Knoblauch, zerdrückt
2 Schalotte(n), sehr fein gehackt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 8 Stunden Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 9 Stunden 5 Minuten
Für die Marinade alle Zutaten mischen und die Hühnerschenkel mindestens 8 Stunden darin marinieren.
Ofen auf 180 Grad vorheizen. Die Hühnerschenkel und die Marinade in eine ausgebutterte Ofenschale einlegen, pfeffern und salzen und unter regelmäßigem Begießen 45 Minuten backen.
Mit einem herzhaften Salat servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Pannepot

Koriander und vor allem Sternanis sind sehr stark schmeckende Gewuerze. Ich kann mir vorstellen, dass das nicht jedermanns Geschmack ist. Freue mich aber, dass das Rezept etwas abgewandelt einen Platz in deinem Rezeptbuch findet! LG Pannepot

15.07.2018 22:46
Antworten
Baumgeistchen

Hab das Rezept heute ausprobiert - war lecker! Obwohl ich den Koriander weggelassen habe, da ich ihn nicht mag. Sternanis habe ich sehr sehr wenig genommen, trotzdem schmeckte die Marinade stark danach. Das nächste Mal werd ich den vielleicht auch weglassen... Danke für das Rezept! In abgewandelter Form findet es seinen Platz in meinem Rezeptbuch =) Baumgeistchen

15.07.2018 21:59
Antworten