Fleisch
Lactose
gekocht
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kartoffelsuppe nach Hobbitart

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 13.03.2014 226 kcal



Zutaten

für
½ Zwiebel(n)
1 große Karotte(n)
75 g Staudensellerie
400 g Kartoffel(n)
100 g Bohnen, grüne
1 EL Öl
750 ml Brühe
250 ml Milch
200 g Kasseler, Geselchtes oder gekochter Schinken
Salz und Pfeffer
Petersilie

Nährwerte pro Portion

kcal
226
Eiweiß
16,97 g
Fett
7,74 g
Kohlenhydr.
21,40 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Mengenangaben beim Gemüse sind Nettoangaben, also schon fertig geputzt und geschält.
Zwiebel, Karotte, Staudensellerie und Kartoffeln in Würfel schneiden. Bohnen in gefällige Stücke schneiden.
Das Öl in einem Topf erhitzen und das Gemüse darin etwa 2 min andünsten. Mit Brühe und Mich ablöschen und zugedeckt ca. 20 min köcheln lassen - je nach Größe der Würfel.
In der Zwischenzeit die Petersilie waschen, trockenschütteln und fein wiegen.
Das Geselchte, Kassler oder Schinken ebenfalls würfeln.
Die Suppe vom Herd nehmen und kurz anpürieren, sodass nicht alles Gemüse fein püriert wird, sondern noch Stücke vorhanden sind.
Nun die Suppe zurück auf den Herd und mit der Restwärme noch die Fleischstücke in der Suppe erwärmen.
Anschließend abschmecken und mit der Petersilie anrichten.
Dazu passt eine kräftige Scheibe Bauernbrot!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Zorabella

Habe diese Suppe heute zum Abendbrot gemacht. Schnell, einfach, lecker. Gibt es wieder.

06.01.2016 20:27
Antworten