Speckzopf


Rezept speichern  Speichern

aus dem Elsass

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 13.04.2014 3031 kcal



Zutaten

für
150 ml Milch
50 g Butter
450 g Weizenmehl
1 Pck. Trockenhefe
1 TL, gehäuft Salz
130 ml Weißwein, trocken
150 g Speck, gewürfelt

Nährwerte pro Portion

kcal
3031
Eiweiß
65,69 g
Fett
148,90 g
Kohlenhydr.
333,03 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 13 Stunden 10 Minuten
Die Milch in einem Topf erwärmen und die Butter darin schmelzen. Das Mehl mit der Hefe vermischen und die übrigen Zutaten, sowie die Milch-Fett-Mischung hinzugeben und alles mit der Hand ca. 5 Minuten gut verkneten. Den Teig zugedeckt über Nacht an einem warmen Ort aufgehen lassen.

Den Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Teig nochmals durchkneten und zu drei gleichmäßigen Strängen formen, um diese zu einem Zopf zu flechten. Den Zopf auf das Backblech legen und im Ofen bei 40 Minuten backen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mari886

PS: ich hab 150ml Weißwein genommen... Hat auch geklappt. Und 20min bei 200c ober- / unterhitze, dann runter schalten auf 180c ober- / unterhitze für weitere 10 Minuten. Schön luftig von innen und außen eine goldbraune Kruste. Perfekt 😋

25.03.2019 15:23
Antworten
Mari886

Ich liebe diesen Zopf! Er gelingt ganz leicht und schmeckt super. Kann ich nur empfehlen.

25.03.2019 15:21
Antworten
daniela__71

Sehr gutes Rezept LG daniela

05.08.2016 08:50
Antworten
Paula04

Der Speckzopf ist wirklich klasse! Ich habe auch Fotos gemacht, muss sie aber erst auf den Rechner laden, da es per Handy irgendwie nicht möglich ist Fotos zu senden, bzw. ein Kommentar abzugeben. Also, ich werde den Zopf öfter machen. Aufschneiden konnte ich ihn wegen der Flechtung nicht, aber man konnte ihn super auseinander zupfen. Echt lecker, superschnelle und einfache Zubereitung! Ideal für unterwegs, zum Grillen oder für Gäste. Und variabel mit Kräutern, Knoblauch oder Käse. Sehr zu empfehlen! Danke für das tolle Rezept! Liebe Grüße Paula04

19.04.2014 23:34
Antworten