Schokoladen-Kirsch-Käsekuchen


Rezept speichern  Speichern

a la Gaga

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

50 Min. normal 12.03.2014



Zutaten

für

Für den Boden:

125 g Margarine
225 g Mehl
1 TL Backpulver
100 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
30 g Kakaopulver
350 g Sauerkirschen, aus dem Glas, Abtropfgewicht, entsteint

Für die Füllung:

4 m.-große Ei(er)
150 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
250 g Magerquark
200 g Frischkäse
200 g Schmand
100 g Sahne
50 g Speisestärke
200 g Kuvertüre, zartbitter
n. B. Puderzucker
n. B. Zuckerstreusel

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 50 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 50 Minuten
Kirschen in ein Abtropfsieb geben.
Den Ofen auf 200 Grad (Umluft: 180 Grad) vorheizen.
Eine runde Springform (26 cm) einfetten.

Margarine in einem Topf schmelzen. Mehl, Backpulver, Zucker, Vanillezucker und Kakao mischen.
Die Margarine zugießen und zu Streuseln mit den Knethaken verarbeiten.
Streusel in die Springform geben, andrücken und mit den abgetropften Kirschen belegen.

Für die Füllung:
20 Gramm von der Kuvertüre raspeln. Die restliche Kuvertüre im Wasserbad bei geringer Temperatur schmelzen.
Eier, Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Quark, Frischkäse, Schmand, Sahne und Speisestärke unterrühren.
Die geraspelte Kuvertüre vorsichtig unterheben und alles in die Form auf die Streusel geben. Glatt streichen und 50-60 Minuten backen. Falls notwendig, zwischendurch mit Folie abdecken damit der Kuchen nicht zu dunkel wird.
Nach der Backzeit den Ofen ausschalten und den Kuchen weitere 10-15 Minuten im geschlossenen Ofen stehen lassen.

Die geschmolzene Kuvertüre auf Backpapier oder Pergament (nicht zu dünn) streichen.
Wer möchte, kann die Schokolade mit bunten Zuckerstreuseln garnieren. Dazu sollte die Schokolade ca. 10 Minuten abgekühlt sein.
Sobald die Schokolade anfängt fest zu werden, mit Ausstechern je nach Anlass Motive ausstechen. Die Motive an einem kühlen Ort lagern bis zur Dekoration.

Den Kuchen auskühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen. Mit den Motiven dekorieren.

Kleiner Tipp:
Zu Weihnachten gebe ich 1 TL Zimt und 1 Msp. gemahlene Nelken bei den Zutaten für den Boden mit rein.

Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gelöschter Nutzer

Hallo liebe scheffi86, wie schön dass dieser Kuchen bei euch solchen Anklang gefunden hat und sogar alles leckere enthält was Dein Freund gerne mag :) Mit dem Eiweiß steif schlagen ist eine sehr gute Idee mache ich auch ganz oft und sollte bei diesem Kuchen eigentlich auch so sein. Aber Dankeschön für den Tipp an diejenigen welche diesen Kuchen gerne nach backen möchten. Auch für die tolle Bewertung vielen Dank! LG Gaga01

16.03.2015 13:02
Antworten
scheffi86

Seeeehr lecker! Und hat super in meinen Geburtstagsplan für meinen Freund gepasst! Er liebt Schokolade (doppelte Menge), Kirschen und isst gerne Käsekuchen! Ich "darf" jetzt öfter backen! ;-) Damit der Kuchen etwas "fluffiger" werden konnte, hab ich die Eier vorher getrennt, das Eiweiß später steif geschlagen und zum Schluß vorsichtig unter die Quarkmasse gehoben.

31.01.2015 02:33
Antworten