Braten
Fisch
Gemüse
Hauptspeise
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Paniertes Seelachsfilet mit Paprika-Zwiebeldecke

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 09.03.2014



Zutaten

für
1 Fischfilet(s) (Seelachsfilet)
1 Zwiebel(n)
n. B. Milchpulver (Kaffeeweißer)
100 ml Wasser
1 Prise(n) Salz
1 Prise(n) Basilikum, getrocknet
etwas Gemüsebrühe, instant
1 Brötchen, altbacken, gerieben oder Semmelbrösel
100 g Mehl
1 Paprikaschote(n)
etwas Öl zum Braten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Fisch säubern und einige Teller oder Schalen für Mehl, Kaffeeweißer und Semmelbrösel zum Panieren und einen separaten Teller, um den Fisch abzulegen, vorbereiten.

Den Kaffeeweißer mit dem Wasser anrühren. Dieses Gemisch dient als Eiersatz bei der Panade. Es haftet zwar nicht so gut wie Ei, aber ist dennoch sehr lecker.

Die Semmelbrösel mit etwas Gemüsebrühepulver vermischen, sodass es gut gesprenkelt aussieht. Das Mehl auf einen weiteren Teller geben. Das Öl in einer Pfanne erhitzen.

Den Fisch nun erst in den Kaffeeweißer tauchen und mit Basilikum und Salz nach Belieben (bei mir hat eine Prise gereicht) von allen Seiten würzen. Nun nacheinander in Mehl und Semmelbrösel wälzen und in die Pfanne mit dem heißen Öl geben.

Nun den Herd auf mittlere Hitze runterregeln, denn der Fisch soll ja braten und nicht verbrennen. Während der Fisch brät, Paprika und Zwiebeln klein schneiden (außer man hat es bereits vorbereitet).

Wenn der Fisch von beiden Seiten goldgelb geworden ist, aus der Pfanne nehmen und Zwiebeln und Paprika in die Pfanne geben. Kurz anschmoren und dann über den Fisch geben.

Dazu passen Kartoffeln oder Reis. Als Abwandlung kann man das Ganze auch noch mit je einer Scheibe Käse überbacken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Crinaeae

Danke für den lieben Kommentar und freut mich, dass es gelungen ist und geschmeckt hat. Hätte ich damals Ei im Haus gehabt, so hätte ich vermutlich auch mit Ei gearbeitet, aber ich arbeite zumeist etwas improvisiert mit dem was eben gerade zur Hand ist und freu mich, wenn es dann gelingt. Wünsche noch ein schönes Wochenende. LG Crina

09.09.2017 21:42
Antworten
trekneb

Hallo, habe den Fisch heute nachgekocht und fand ihn sehr lecker. Statt Milchweißer habe ich allerdings ein Ei und etwas Milch genommen. Habe den Fisch in Ei, danach in Mehl und wollte ihn dann, lt. Rezept in Semmelbrösel wenden. Ging leider nicht, auf dem Mehl haben bei mir die Brösel nicht gehalten, deshalb habe ich den Fisch noch mal ins Ei und danach erst in die Semmelbrösel. Danke für das leckere Rezept. Bild ist hochgeladen. Lg Inge

09.09.2017 21:03
Antworten