Djuvec-Reis


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.33
 (22 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 07.03.2014



Zutaten

für
½ Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
2 EL Butter
300 g Reis (Langkorn-)
1 Dose Tomate(n), stückige
2 EL Gemüsebrühe, instant
3 EL Ajvar
500 ml Wasser
Salz und Pfeffer, Pfeffer,
Paprikapulver, edelsüß
½ Paprikaschote(n), rot
150 g Erbsen aus der Dose

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Die Zwiebel klein schneiden, die Knoblauchzehe pressen und beides in der Butter anschwitzen. Reis, Tomatenstücke, Gemüsebrühe, Ajvar und Wasser hinzufügen und mit den Gewürzen kräftig abschmecken. Die Paprikaschote würfeln und hinzugeben.

Alles ca. 25 Min. auf kleiner Stufe köcheln lassen, bis der Reis gar ist. Am Schluss die abgetropften Erbsen untermischen und warm werden lassen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

badegast1

Hallo, ich habe die Erbsen weggelassen, sonst nach Rezept Sehr lecker! LG Badegast1

24.09.2020 08:03
Antworten
Parceales

sehr lecker vielen Dank

29.05.2020 11:28
Antworten
Anaid55

Hallo i - live - food, dieser Reis war so lecker, dass man im Prinzip gar nichts weiter dazu braucht. Habe auch TK Erbsen genommen, weil ich die meistens vorrätig habe. Liebe Grüße Diana

25.03.2020 13:16
Antworten
100698sk

Rezept heute nachgekocht. mein Mann war glücklich , weil es nach Kroatien geschmeckt hat. Habe auch TK Erbsen genommen. Die hatte ich noch vorrätig

12.10.2019 20:06
Antworten
Archeheike

Hallo, das war total lecker heute, eine perfekte Beilage. Dazu gab es gebratene Hähnchenschenkel. Ich habe mich ans Rezept gehalten, bis auf den Punkt, dass ich TK Erbsen genommen habe. LG Heike

22.09.2019 15:55
Antworten
Marioyal

Hallo i-love-food , danke für das tolle Reisrezept, irgendwann mal beim Griechen gegessen und nach der Rezeptur gesucht. Und genau so köstlich muss es schmecken :-))) Bin "Scharf Esser" und habe noch eine scharfe Chilischote beigefügt. Bild hochgeladen. LG - Marioyal

15.05.2015 12:44
Antworten
westfalentrixe

Zu Cevapcici schmeckt dieser Djuvec genau wie früher beim Jugoslawen, sehr lecker! Ich hebe noch ein paar Brechbohnen unter, schmeckt auch gut. Viele Djuvec-Rezepte sind ohne Ajvar, ob das authentisch ist oder nicht, weiß ich nicht. Für mich macht das Ajvar gerade den tollen Geschmack aus. Ich habe ein sehr gutes aus dem Balkan, manchmal mache ich es auch selbst nach einem Rezept von Rosinenkind. LG Trixe

16.03.2015 10:37
Antworten
Goerti

Hallo, der Reis hat wirklich super geschmeckt. Ist mal was anderes, man braucht keine Soße und ich könnte ihn auch pur essen. Echt klasse. Statt den Erbsen ( die mögen wir nicht so), habe ich Mais dazu, war auch sehr gut. Schönes Rezept! Grüße Goerti

22.05.2014 21:29
Antworten
Miamau

Hallo I- love -food, ich habe das Rezept nachgekocht, war sehr lecker, ich habe aber 2 große Zwiebeln genommen. Dazu gabs Cevapcici. Hat uns gut geschmeckt und wird auf jeden Fall öfter gekocht. Danke fürs Rezept.

03.04.2014 21:31
Antworten
i-love-food

Hallo Miamau, vielen Dank, das freut mich sehr! Bei manchen Zutaten ist die Menge natürlich reine Geschmackssache. Ich wollte unbedingt so einen Reis haben wie beim Griechen und dieses Rezept ist es einfach. ;-) Liebe Grüße!

03.04.2014 23:22
Antworten