Gemüse-Reispfanne


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Reispfanne mit Paprika, Zucchini und Hackfleisch

Durchschnittliche Bewertung: 4.44
 (14 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 07.03.2014 492 kcal



Zutaten

für
1 Paprikaschote(n), rot
1 Paprikaschote(n), grün
2 Zucchini
1 große Zwiebel(n)
500 g Gehacktes, gemischt
1 Tasse Reis
1 ½ Tasse/n Wasser
Gemüsebrühe, gekörnte
Salz und Pfeffer
n. B. Butter zum Braten
250 ml Wasser

Nährwerte pro Portion

kcal
492
Eiweiß
29,31 g
Fett
26,46 g
Kohlenhydr.
33,80 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Eine Tasse Reis mit 1 1/2 Tassen Wasser aufsetzen und etwa 1 TL Gemüsebrühe hinzufügen. Zum Kochen bringen und dann die Herdplatte ausstellen, bei geschlossenem Deckel ca. 15 min. quellen lassen.

In der Zwischenzeit die Paprikaschoten in kleine Stückchen schneiden und die Zucchini zunächst halbieren und dann in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Die Zwiebel fein würfeln.

Die Butter in einer großen Pfanne oder einem Topf erhitzen und die Zwiebeln kurz anschwitzen, das Gehackte hinzufügen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und anbraten. Den gekochten Reis und das übrige Gemüse hinzufügen.

Nochmals ca. 250 ml Wasser hinzufügen und den Reis bei geschlossenem Deckel weich werden lassen. Abschließend noch mal mit Salz, Pfeffer und Gemüsebrühe abschmecken.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

NadineSündermann

Danke für das leckere Rezept! Heute bereits zum 3. Mal auf dem Plan ❤️😋

13.03.2021 16:46
Antworten
Goerti

Hallo! Ich hatte selbstgemachtes Gemüsebrühpulver, aber eigentlich alles nach Plan. Die Gemüse-Reispfanne war schnell und einfach gemacht, dabei aber sehr lecker. Ich finde, ein paar Kräuter würden sich auch gut machen. Vielen Dank für das Rezept. Grüße von Goerti

08.10.2020 21:32
Antworten
MarryLou

Hallo jennifer_haack, Ich hab es gerade extra nachgewogen, in meinem Kaffeebecher sind es sogar 270gr, demnach 405ml Wasser. Wichtig ist aber vor allen Dingen das Verhältnis von Wasser zu Reis. Wenn du also nur eine kleine Tasse Reis nutzen möchtest, die möglicherweise nur 150gr. hat, dann nimmst du die gleiche Tasse und füllst sie 1 1/2 Fach mit Wasser. Ich hoffe das hilft :) Grüße MarryLou

28.06.2020 11:37
Antworten
jennifer_haack

wieviel ist denn eine Tasse Reis. 200 gr?

27.06.2020 10:42
Antworten
JULIE-JOKER

super schnell, super einfach, super günstig! 👍 außerdem ... es schmeckt sehr gut! 😋 ich hab zum Schluss noch 2EL Frischkäse untergerührt, das rundet alles noch gut ab. Leider ist mir das Faschierte zum Ende der Garzeit, also bis der Reis schön weich war ziemlich zerkocht, aber da werd ich nächstes mal einfach vorher den Reis etwas weicher dünsten, bevor ich ihn unter mische, dann sollte das passen. und dem Geschmack hat das ja nicht geschadet! 😉 gutes, bodenständiges & einfaches Gericht, das mit wenigen Zutaten auskommt und wenig Geld kostet, dafür aber lange satt macht! selbst mein Mann hat es gelobt, obwohl er eig weder zucchinis, noch reispfannen sonderlich mag! 👍😋 gute 4 Sterne von uns. Glg Julie 👋

07.06.2018 19:28
Antworten
ElisamarieG

Hallöchen! Ich muss zugeben, dass ich heute mit meinen 16 Jahren zum ersten Mal alleine gekocht habe. Danke, dass dieses geniale Rezept mein Erfolgserlebnis sein durfte! 5 Sternchen! :) LG

23.07.2017 14:56
Antworten
MissTina82

Sehr lecker. Hab den Reis direkt mit dem Fleisch und Gemüse gegart, spart Geschirr und funktioniert sehr gut, LG Tina

30.06.2017 19:03
Antworten
franktjarks

Moin ich habe es ausprobiert und dachte naija so gut wird es nicht schmecken aber sehe da es war sau lecker ich habe da nur noch Karotten reingetan und andere Gewürze richtig lecker wird wieder gemacht danke

22.02.2016 22:56
Antworten