Bewertung
(4) Ø3,83
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
4 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 16.04.2014
gespeichert: 55 (0)*
gedruckt: 671 (9)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 04.03.2014
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
3 Becher Schlagsahne
2 Tüte/n Krokant, Haselnuss-
2 Tüte/n Vanillezucker
2 Tüte/n Sahnesteif
Tortenboden, (Wiener Boden, 3-lagig)
200 g Butter, weiche
200 g Frischkäse
200 g Puderzucker
2 Tube/n Lebensmittelfarbe, (ich habe rot und schwarz gewählt)
Marzipan - Decke (selbst gemacht oder fertig)
200 g Marzipanrohmasse

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 2 Std. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Ich hatte lange überlegt mit was für einer Torte ich meinen Freund zum Geburtstag überraschen kann und bin dann auf diese Art von Torten gestoßen, die Brusttorte oder die Frauenoberkörper-Torte und habe diese nach meinen eigenen Vorstellungen nachgebacken.

Ich habe zunächst einmal die Brüste vorbereitet. Hierfür nehmt ihr 200 g weiche Butter und schlagt diese mit dem Handmixer schaumig. Danach fügt ihr erst den Puderzucker und anschließend den Frischkäse hinzu und vermischt beides wieder mit dem Handmixer. Anschließend nehmt ihr den mittleren Boden des Wiener Bodens und zerbröselt ihn in eine Schüssel. Dazu gebt ihr dann die Butter-Puderzucker-Frischkäse-Mischung und dann muss das Ganze noch ordentlich mit der Hand durchgeknetet werden.

Dann nehmt ihr zwei runde Schüsseln, die eine gute Größe und die richtige Form für die Brüste haben. Ich habe hierfür zuerst die Schüssel auf den Wiener Boden gelegt und geguckt ob die Größe geeignet ist. Diese legt ihr großzügig mit Frischhaltefolie aus und füllt dann die oben genannte Masse hinein und drückt diese schön fest. Das Ganze stellt ihr dann noch in den Kühlschrank, damit die Masse fest werden kann.

Als nächstes habe ich mir dann eine Herzspringform genommen, habe diese auf den Wiener Boden (die zwei Böden die noch über sind, ihr könnt auch trotzdem drei Schichten machen und für die Brüste einen weiteren Boden kaufen oder Kuchen nehmen) gelegt und dann das Herz zurecht geschnitten. Ihr könnt natürlich den Boden direkt in der Form backen, wenn ihr diesen selbst macht.

Dann habe ich für die Füllung die Sahne mit dem Sahnesteif und dem Vanillezucker steif geschlafen und das Haselnuss-Krokant vorsichtig unter die Sahne gehoben. Als nächstes habe ich auf dem unteren Boden Haselnuss-Krokant-Sahne verteilt, je nach Belieben, wie viel ihr davon mögt und legt dann den zweiten Boden darauf. Anschließend habe ich die Schüsseln mit der Frischkäsemasse aus dem Kühlschrank genommen und so auf den oberen Boden gelegt, dass es eine schöne Form ergibt und habe erneut Haselnuss-Krokant-Sahne darauf verteilt und glatt gestrichen. Danach habe ich die Marzipandecke darüber gelegt und glatt gestrichen (leider hatte ich hier und da immer noch ein paar Wellen darin, aber das ist denke ich Übungssache).

Jetzt kommt der für mich schwierigere Teil, das Korsett. Man nimmt nach Belieben Marzipanrohmasse, vermischt diese mit Puderzucker und Lebensmittelfarbe (ich habe mich für Paste entschieden). Das Ganze habe ich dann ordentlich vermischt, bis das Marzipan die gewünschte Farbe erreicht hat. Anschließend habe ich das Marzipan ausgerollt, dafür habe ich die Teigrolle mit warmem Wasser befeuchtet, da mit Puderzucker und Mehl die Farbe wieder verschwindet. Als das Marzipan dünn und groß genug war,habe ich die Herzspingform genommen und daraus in der Größe der Springform ein Herz ausgestochen, welches ich als "Oberteil" auf die Torte gelegt habe. Das müsst ihr dann auch ordentlich fest drücken und die Brüste noch mal nachformen. Danach ging es an die Deko. Diese könnt ihr nach Belieben machen. Da ich eine Art Korsett machen wollte, habe ich schwarze Schnüre gemacht, das Herz (weil die Torte ja für meinen Freund war) und für das Korsett oben noch den Rand.