Zebra-Himbeer-Käsekuchen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.17
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

50 Min. normal 09.04.2014 5802 kcal



Zutaten

für
300 g Himbeeren, TK
300 g Mehl
1 TL Backpulver
1 Prise(n) Salz
300 g Zucker
6 Ei(er)
125 g Butter, kalte
3 EL Wasser, kaltes
125 g Butter, weiche
750 g Magerquark
4 EL Speisestärke
Fett, und Mehl für die Form

Nährwerte pro Portion

kcal
5802
Eiweiß
183,17 g
Fett
274,03 g
Kohlenhydr.
636,16 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 50 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 50 Minuten
Himbeeren auftauen lassen, Mehl, Backpulver, Salz, 50 g Zucker, 1 Ei, 125 g kalte Butter in Flöckchen und 3 EL kaltes Wasser in eine Schüssel geben. Zu einem Mürbeteig verkneten. Teig dann in eine Springform (26 cm) geben, den Boden damit auslegen und einen Rand hochziehen, ca. 30 Min kühl stellen.

Himbeeren pürieren und durch einen Sieb streichen. 125 g Butter und 250 g Zucker cremig rühren. 5 Eier einzeln unterrühren. Quark und 2 EL Speisestärke unterrühren.
1/3 der Quarkmasse in eine Schüssel füllen und mit 2 EL Speisestärke und dem Himbeerpüree glatt verrühren. Genau in der Mitte der Form 3-4 EL weiße Quarkmasse auf den Teig geben. Darauf 2-3 EL der Himbeercreme geben. Vorgang wiederholen, bis beide Cremes aufgebraucht sind. Den Kuchen im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175°C, Umluft: 150°C, Gas: Stufe 2) auf der 2. Schiene von unten ca. 50-60 Min. backen. Nach ca. 35 Min. den Kuchen evtl. mit Alufolie bedecken. Kuchen auf ein Kuchengitter setzen, mit einem Messer vom Springformrand lösen und in der Form auskühlen lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Momo87

Es gibt hier den absolut identischen Kuchen. Deswegen lasse ich hier auch 5* hier. Ich backe ihn 30 Minuten auf 170°, danach auf 120° weitere 2 Stunden. Dann lasse ich ihn über Nacht im Ofen bei geschlossener Türe. - Ergebnis: Er ist gut fest und trotzdem fluffig reißt nicht. Er sieht genauso aus, wie er schmeckt: Mega!

05.09.2020 15:16
Antworten
Yvonne2712

Hab in heute mal mit Heidelbeeren gemacht und als blech Kuchen ging auch super hab die quark Masse verdoppelt

02.12.2017 03:12
Antworten
Fellmonsterchen

Ich habe den Kuchen am Wochenende gemacht. Geschmacklich richtig lecker !!!! Auch von der Zubereitung her sehr gut zu machen !!! 😊😊😊😊 toller Kuchen 💕💕💕💕 Das einzige was mich gestört hat war dass ich das typische Streifen Muster nicht hin bekommen habe .....Hat man leider nicht gesehen

19.03.2017 23:57
Antworten
Bombastix

Hallo Sumsirose, der Kuchen hat wunderbar geschmeckt - vielen Dank! Innen hätte ich mir noch ein paar Streifen gewünscht, aber die sanfte rosa Farbe hat auch was ;-) Jedenfalls waren die Gäste sehr angetan und ich musste mehrfach erklären, wie die Kringel in den Kuchen kommen. Vielleicht noch wichtig: den Rand habe ich so ca. zu 2/3 der Springformhöhe hochgezogen.

16.06.2014 19:56
Antworten