Backen
Fingerfood
Herbst
kalt
Käse
Vegetarisch
Vorspeise
warm
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Käsemuffins mit Blätterteig

für 12 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 04.03.2014



Zutaten

für
1 Pck. Blätterteig, aus dem Kühlregal
2 Ei(er)
Pfeffer
Muskat
evtl. Kräuter
100 g Feta-Käse
200 g Frischkäse, körniger
100 g Parmesan, gerieben
100 g Käse (Edamer), gerieben
50 g Käse (Edamer), gerieben, zum Bestreuen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Den Blätterteig aufrollen und in 12 gleiche Vierecke teilen. Diese in die eingefetteten Muffinmulden legen, den Rand andrücken. Papierförmchen ließen sich bei mir hinterher schlecht abziehen.

Die Eier mit Pfeffer und Muskat verquirlen. Den Feta in kleine Würfel schneiden. Alle Käsesorten und evtl. Kräuter mit den Eiern mischen und auf die Muffins verteilen. Die Teigecken zur Mitte hin zusammendrücken und die Muffins mit dem restlichen geriebenen Edamer bestreuen.

Im vorgeheizten Ofen bei 180°C auf dem mittleren Einschub etwa 20 Minuten backen.

Uns schmecken sie lauwarm am besten.

Durch den Feta braucht man eigentlich kein Salz, das ist aber Geschmackssache.
Dieses Rezept kann man schön variieren, um Käsereste aufzubrauchen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

fini123

Hallo jatun, ich freue mich sehr, dass du die Käsemuffins ausprobiert hast und sie dir so gut geschmeckt haben! Deine Variationen mit eingelegtem Paprika und getrockneter Tomate klingen auch wunderbar, das werde ich sicher mal nachmachen :-) Liebe Grüße, Fini

03.01.2019 09:00
Antworten
jatun

Da ich Muffin - Fan bin (egal, ob süß oder salzig) habe ich das Rezept gerne ausprobiert. Vor allem dein Bild hat mein Interesse am Rezept geweckt - SEHR lecker !!!! Habe noch ganz klein geschnittene eingelegte türkischen Paprika in eine Hälfte gemischt, in die andere ebenfalls klein geschnittene gertocknete Tomaten. Und danke für den Tipp, keine Papierförmchen zu verwenden.

02.01.2019 17:18
Antworten