cross-cooking
gebunden
gekocht
Suppe
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kürbis - Kokos - Suppe mit Chili

sehr verwandlungsfähig

Durchschnittliche Bewertung: 3.98
bei 41 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 08.11.2004



Zutaten

für
1 Kürbis(se) (Hokkaido), entkernt, mit Schale, gewürfelt
1 Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
1 Chilischote(n), rot
500 ml Apfelsaft
1 Dose/n Kokosmilch, oder -creme
½ Becher Sahne
Hühnerbrühe, gekörnt
1 TL Öl
n. B. Currypulver
evtl. Reis
evtl. Hähnchenfilet(s), gekocht, gewürfelt
evtl. Ananas, gewürfelt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Zwiebel, Knoblauch, Chili in Öl glasig dünsten, kräftig mit Currypulver bestäuben, Kürbiswürfel dazu. Mit der Hühnerbrühe würzen, mit Apfelsaft und Kokosmilch ablöschen, garkochen. Mit dem Passierstab pürieren.
Falls es zu dick sein sollte (Kürbis dickt nach), einfach mit etwas Wasser oder Apfelsaft verdünnen. Wer es gehaltvoller möchte kann Reis dazu servieren oder gekochtes, gewürfeltes Hühnerfleisch hineingeben. Auch Ananaswürfel machen sich gut darin.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, einfach zu machen, wunderbare Idee. Gibt's wieder, besten Dank!!

16.02.2018 11:09
Antworten
mrxxxtrinity

Meine erste selbstgemachte Kürbissuppe. Recht einfach herzustellen, war mir nur zu süß.

15.12.2015 13:40
Antworten
LayanaKysira

Schmeckt auch ohne Sahne super! Habe die Suppe eigentlich gemacht, um meine Sahne aufzubrauchen. - War klar, dass ich vergesse, sie hineinzutun... Hat dem ganzen aber keinen Abbruch getan! Die Suppe schmeckt echt spitze und ist ratzfatz gemacht! Ich war sehr irritiert über den Apfelsaft, doch es schmeckt einfach himmlisch! Absolut empfehlenswert!

06.10.2015 22:10
Antworten
rkangaroo

Hallo illo, interessante Kombination, welche auch ich etwas skeptisch anging und muss sagen, ich war sehr angenehm überrascht, denn diese Suppe war köstlich. Da ich keinen Apfelsaft hatte, habe ich es mit einem Glas Applesosse (etwas dünner als Apfelmus) gekocht. Da ich Kokoscreme nahm, habe ich die Sahne etwas reduziert. Man kann die Sahne aber auch durch fettreduzierte Dosenmilch ersetzen (mache ich öfters). Schärfe, süsse - alles harmoniert bei diesem Rezpet und ich danke Dir dafür! Gruss aus Australien rkangaroo

24.08.2012 02:57
Antworten
kastl

Hallo illo, wir lieben Kürbissuppen in allen Varianten und da bietet sich Deine sehr wandlungsfähige Suppe geradezu an. Ich habe sie heute zum ersten Mal ausprobiert und kross angebratene Hähnchenbrustfiletstreifen zum Schluss mit dazu gegeben - sehr, sehr lecker! Die Süsse vom Apfelsaft und kurz darauf die Schärfe vom Chili - eine köstliche Kombi! Das machen wir bald mal wieder, dann mal mit Ananaswürfel. Vielen Dank für das Rezept! LG kastl

03.11.2011 20:19
Antworten
chefkoechin13

Für meinen Geschmack viel zu süß, obwohl ich weniger Apfelsaft als angegeben verwendet habe. LG chefkoechin 13

11.10.2007 11:59
Antworten
Dolly30

Super lecker!!!! Die beste Kürbissuppe überhaupt!!!! gerade mit dem Apfelsaft - einfach prima. Auch alle meine Gäste die diese Suppe bei mir essen durften waren begeistert und wollten sofort das Rezept Liebe Grüße Dolly :))

20.02.2007 19:46
Antworten
sharleen

liebe illo danke für das tolle rezept, habs genauso gemacht und es war absolut lecker und empfehlenswert!! sharleen :-)))

24.01.2006 20:11
Antworten
Patty§Lars

Hallo Illo, super-sensationell. Schöner Nachbrenner und sehr geschmackvoll. Läßt sehr viel Raum für Abwandlungen . Zum Beispiel kann ich mir gebratene Krabben dazu vorstellen oder einfach dunkles Brot und Butter. War erst sehr skeptisch wegen der Süße des Apfelsaftes, bin aber überzeugt! Jammi, jammi. So macht Kürbis richtig Spaß. Danke für das leckere Rezept!!! Liebe Grüße, muß jetzt zum dampfenden Teller SUppe Patricia

11.10.2005 19:47
Antworten
sonja70

Lecker! Ich habe etwas weniger Saft genommen und mit Fischsoße gewürzt. Dazu geschnetzeltes Hühnerbrustfilet angebraten. sonja70

18.08.2005 20:24
Antworten