Bewertung
(4) Ø3,83
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
4 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 14.05.2014
gespeichert: 87 (2)*
gedruckt: 1.309 (17)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 19.04.2005
29 Beiträge (ø0,01/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
2 kg Kartoffel(n), fest kochende
  Salzwasser
1 Glas Miracel Whip so leicht
2 m.-große Zwiebel(n), rot
600 g Bohnen, grüne (Prinzessbohnen, TK)
1/2 Flasche Sauce (HP Spicy Barbecue Sauce)
200 g Speck, gewürfelt
2 EL Essig, evtl. Balsamico
1 EL Kümmel, ganz
 etwas Salz
2 EL Gewürzmischung (Steakpfeffer)
3 EL Chilischote(n) aus dem Glas (Jalapenos in Scheiben), evtl.
4 EL Milch
1 EL Chilisauce (Chipotle Sauce von Heinz) oder Tabasco
1 EL Paprikapulver, rosenscharf oder edelsüß
1 Schuss Bier

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Kartoffeln mit Schale in Salzwasser nicht zu weich kochen (ca. 20 - 25 Min. bei mittlerer Größe), danach mit kaltem Wasser abschrecken, pellen und abkühlen lassen.

In dieser Zeit die Miracel Whip Creme mit der Barbecuesoße, dem Essig, der Chipotlesoße und der Milch mit dem Schneebesen in einer separaten Schüssel verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Soße darf ruhig etwas dünner werden, da die Kartoffeln noch einiges an Soße aufsaugen werden, also ggf. noch die Milch einrühren. Optional kann auch nur die Barbecuesoße genommen werden (dann die doppelte Menge!), das finde ich persönlich aber nicht so gut, da die Cremigkeit fehlt.

Den Speck in einer vorgeheizten beschichteten Pfanne ohne Öl (!) anbraten, (der Speck hat genug Eigenfett). Für ein besonders leckeres Aroma am Ende des Anbratens einfach 1 EL Wasser oder Bier mit in die Pfanne geben, so verteilt sich das Röstaroma des Specks noch mal. Danach zur Seite stellen und abkühlen lassen.

Die gefrorenen Prinzessbohnen auf mundgerechte Länge zurechtstutzen und in kochendem Wasser mit etwas Salz kurz (ca. 3 - 5 Minuten) kochen, abschütten und mit kaltem Wasser abschrecken, so bleiben sie im Salat schön grün.

Man nimmt eine große Schüssel und pellt und schneidet die Kartoffeln hinein, danach die Soße vorsichtig unterheben. Danach die Bohnen und den Speck sowie die restlichen Gewürze darauf verteilen. Die Zwiebeln (bitte nur Rote nehmen, sonst wird's zu scharf) schälen, längs in dünne Spalten schneiden und über dem Rest verteilen.

Zum besseren Durchziehen noch ca. 1 - 2 Stunden kühlstellen und kurz vor dem Servieren alles unterheben, dann wird nichts matschig und sieht hübsch aus. Nach Bedarf und verträglichem Schärfegrad kann man noch die Jalapenos dazugeben.