Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 03.03.2014
gespeichert: 26 (0)*
gedruckt: 410 (8)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 29.12.2012
29 Beiträge (ø0,01/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
1/2 Tasse Basmati, (Naturreis)
1 1/2 Tasse/n Wasser
1 EL Olivenöl, nativ
1 Zehe/n Knoblauch
1 m.-große Zwiebel(n), weiß
1 Prise(n) Salz
  Für die Marinade:
1 TL, gestr. Meersalz, grob
1 Prise(n) Pfeffer, weiß
1 TL Honig
1 TL Senf
2 EL Essig, z.B. Estragonessig, oder 1 EL Zitronensaft
1 Zweig/e Minze, frisch
1 Bund Frühlingszwiebel(n), fein gehackt
2 TL Olivenöl, kalt gepresst, extra vergine
  Für den Salat:
2 Handvoll Blattsalat, gemischt, nach Saison
Paprikaschote(n), rot, geschält und fein gewürfelt
Cherrytomate(n), halbiert
1/2  Salatgurke(n), geschält, entkernt und gewürfelt
1 Glas Sojasprossen

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Olivenöl nativ in einem Topf erhitzen, Zwiebel und Knoblauch glasig anschwitzen, Reis hinzugeben, gleichzeitig Salz. Nach ein bis zwei Minuten mit Wasser ablöschen. Der Topf muss so heiß sein, dass der Reis nicht anbrennt, aber das Wasser sofort zu sieden beginnt. Den Topf sofort auf die niedrigste Stufe schalten, bei Ceran ist das die 1. Ein Küchentuch über den Topf legen und den Deckel fest andrücken. Nach ca. 20 Minuten den Deckel anheben, kurz umrühren und wieder mit Tuch und Deckel verschließen. Nach gut 30 Minuten ist das Wasser aufgesogen und der Reis gar. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Für die Salatmarinade Salz, Pfeffer, Senf, Essig und Honig in eine Schüssel geben und mit dem Schneebesen gut vermengen und leicht schaumig schlagen. Minze fein hacken, Frühlingslauch ebenfalls.

Den Blattsalat waschen und schleudern, die Paprika schälen und fein würfeln, die Gurke ebenfalls, Soja abtropfen lassen und die Sprossen auseinander zupfen.

Kurz vor dem Servieren Minze und Lauch in die Marinade rühren, dann das Olivenöl extra vergine und nacheinander Paprika, Gurke und Soja zugeben. Nun den Reis unterheben, der von der Menge her mit Paprika, Gurke und Soja etwa gleich sein sollte. Sollte der Reis noch zu viel von der Marinade aufsaugen, ruhig noch einen Spritzer Essig und Öl dazugeben. Ganz zum Schluss erst die Blattsalate zufügen.