Backen
fettarm
Frucht
Gluten
Kuchen
Lactose
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Birnen - Apfelkuchen

Schlemmen ohne Reue

Durchschnittliche Bewertung: 3.84
bei 35 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 08.11.2004 167 kcal



Zutaten

für
3 EL Öl
400 g Äpfel, sauer
400 g Birne(n), frische oder a.d. Dose
100 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
3 Ei(er)
150 g Mehl
250 ml Milch
evtl. Sahne

Nährwerte pro Portion

kcal
167
Eiweiß
4,16 g
Fett
4,46 g
Kohlenhydr.
28,06 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Runde Springform (26/28 cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen, die Birnen und Äpfel direkt hinein schneiden, nicht zu klein und wild durcheinander.
Dann in einer Rührschüssel Zucker, Vanillinzucker, Eier, Mehl und Öl mit Rührgerät verrühren und dann langsam die Milch unterrühren, jetzt hast Du einen flüssigen pfannkuchenähnlichen Teig.
Schütte alles in Deine mit Obst gefüllte Kuchenform, etwas rütteln, dann verteilt sich alles schön gleichmäßig, wenn Du so, wie ich, am Anfang den Ofen auf 210°C vorgeheizt hast, kannst Du den Kuchen jetzt für ca. 45 Minuten reinschieben. Wenn er frisch aus dem Ofen kommt, kannst Du Ihn noch mit etwas Zucker bestreuen. Warm schmeckt er eh am besten, für nicht Diät'ler ist ein Klacks Sahne die Krönung.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Claudyna

habe dem Teig noch 1 Pack. Puddingpulver zugefügt und etwas Zucker. Das ganze mit Himbeeren, Mango TK und Physalis. lecker und sieht klasse aus!

08.04.2018 15:56
Antworten
Palatschinka

Der Teig ist Pfannkuchenähnlich, schmeckt anders aber ist gut. Sollte mit geringer Temperatur gebacken werden, ich habe ihn bei 175 Grad Umluft gebacken und ist sehr gut geworden.

17.09.2017 16:40
Antworten
Sommerfugl83

Schmeckt fantastisch! Der Kuchen ist schnell zusammen gezaubert ;) Gibt es sicher öfter!!!!!

24.11.2014 21:13
Antworten
Igelbaby96

wooow ist der LECKER!! bei uns gab es ihn gerade zum Abendessen, sogar meinen Mutter fand ihn klasse, obwohl sie nicht so der Fan von süßen Hauptspeisen ist! Der Kuchen ist nichtmal so süß, aber ich finde genau das macht ihn so lecker! Kann ihn mir auch klasse am Nachmittag vorstellen, wenn man 2 Stunden spazieren war und jetzt verfrohren nach Hause kommt :) *Yummy* Den wirds bestimmt bald wieder geben!! Wir haben noch ne halbe Tüte Backpulver & ne Priese Zimt&Zucker in den Teig gegeben! und die letzten 10 Minuten mit Alufolie abgedeckt gebacken, da er sonst zu schwarz geworden wäre!

27.10.2011 20:25
Antworten
Uschie

Hallo! Schnell, einfach und suuuuuuuuuuuper lecker!

04.10.2011 12:11
Antworten
natschi2001

Also mich hat das Rezept ja auch sehr angesprochen. Hab ihn gestern gemacht. Aber ganz ehrlich ich fand ihn nicht grad gut. LG Natascha

17.01.2005 12:09
Antworten
hroth

@Ridan Hallo Ridan Mich dünkt die Hitze (rein gefühlsmässig) zu hoch. Ich werden Kuchen sorgfältig beobachten beim Backen. LG Hans-Ruedi (hroth)

12.11.2004 08:51
Antworten
Ridan

Hallo @hroth - hört sich nach 210 Grad im Heissluftherd an. Für n E-herd würd ich auf fast sagen zu heiss , aber wenn so is - sie hats sicher ausprobiert. LG Ridan

12.11.2004 02:19
Antworten
Emely

Hallo Inge-ling! Dein Rezept hört sich sehr interessant an! Ich werde es auf jeden Fall mal ausprobieren. Nur ein bißchen Kakaopulver oder Schokoraspeln werde ich noch hinzufügen. Birne und Schokolade ist für mich die Kombination schlechthin!!! Danke für dein Rezept LG Anne

09.11.2004 17:54
Antworten
hroth

Hallo Inge-ling Tönt verdammt gut Dein Rezept. Ich frage mich lediglich, ob die Backofentemperatur nicht etwas hoch ist für eine Backzeit von 45 Minuten? LG Hans-Ruedi (hroth)

09.11.2004 09:38
Antworten