Mango-Kokos-Quark-Schichtdessert


Rezept speichern  Speichern

Exotischer Traum - leicht gemacht

Durchschnittliche Bewertung: 3.83
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 28.04.2014 273 kcal



Zutaten

für
1 Mango(s), vollreif
500 g Magerquark
50 g Naturjoghurt, 1,5 % Fett
150 g Kokosmilch
1 Tüte/n Vanillezucker (Bourbon-)
3 EL Zucker
1 TL, gehäuft Zitronenschale, abgeriebene
1 Schuss Mineralwasser
150 g Keks(e) (Amarettini)
einige Schokoladenraspel
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Mango schälen, in Stücke schneiden und pürieren.
Quark, Joghurt, Zitronenschale und Kokosmilch verquirlen, mit Zucker und Vanillezucker abschmecken, mit einem Schuss Mineralwasser auflockern.
Einige Amarettini beiseite legen, den Rest grob zerbröseln.
Mangopüree, Quarkcreme und Brösel schichtweise in Trinkgläser mit ca. 150 ml Volumen oder eine Glasschale mit ca. 1,2 l Volumen füllen. Für Gläser ca. 2 TL Mangopüree auf ca. 4-5 TL Quarkmasse, Bröselschicht nur hauchdünn - müsste jeweils zwei Dreifachschichten im Glas ergeben.
Bei Schichtung in einer Glasschüssel kann zusätzlich marmoriert werden. Schichten einfüllen und anschließend mit einer möglichst langstieligen Gabel kreisförmig von der Mitte zum Schüsselrand hin durchkämmen, nur wenig, die Schichten sollen sichtbar bleiben!
Anschließend mit einem letzten Klecks der vorletzten Schicht und wenig Schokoraspeln und mit Amerettini dekorieren.

Dieses Rezept wurde spontan kreiert, von Familie und Gästen genussvoll verspeist und zuvor fotografiert. Ich hatte gerade nur Schokoraspeln im Vorrat, geröstete Kokosraspeln, Minze oder Pinienkerne dürften geschmacklich und optisch eigentlich noch besser passen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

andros

lässt sich sich das auch am Tag zuvor zubereiten und im Kühlschrank aufbewahren oder weichen die Kekse dann zu sehr auf?

11.05.2019 13:28
Antworten
küchen_zauber

Sehr lecker, war sicher nicht das einzige Mal, dass ich das Dessert gemacht habe. Kam sehr gut an in der Familie. LG

04.02.2018 18:32
Antworten
IsilyaFingolin

Grüß Euch, ein sehr leckeres Dessert. die Kokosnote war klasse. LG Isy

18.10.2016 21:42
Antworten
birgitli68

Ich bin auf dieses leckere Rezept gestossen, da ich eine reife Mango "übrig" hatte und nicht genau wusste was ich daraus zaubern sollte.. Lange Rede, kurzer Sinn: sehr fein! Letztesmal habe ich es gemacht da wir Besuch erwartet haben une etwas sommerliches anbieten wollten, was aber zugleich nicht zu aufwendig zuzubereiten ist! Gelungen wie auch beim erstenmal und nicht nur für den Gaumen ein Genuss - siehe Bild..

15.08.2015 12:58
Antworten