Bewertung
(5) Ø3,71
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
5 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 05.03.2014
gespeichert: 180 (0)*
gedruckt: 4.136 (12)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 31.10.2003
123 Beiträge (ø0,02/Tag)

Zutaten

Hähnchenfilet(s) à ca. 200 g
1 Liter Gemüsebrühe
1 Glas Sekt oder 1 Piccolo-Flasche, alternativ auch Weißwein
  Für die Sauce:
Eigelb
100 ml Pflanzenöl
100 ml Olivenöl
1 TL Zitronensaft oder 2 TL Weißweinessig
1 TL Senf, scharf
1/2 TL Zucker
1/2 TL Salz
125 g Thunfisch
1/2 Tasse Kapern, eingelegte, und 2 EL von der Lake
Knoblauchzehe(n), ganz dünn aufgeschnitten
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 2 Tage / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

2 Tage vor dem Essen:
Die Gemüsebrühe aufkochen und sehr kräftig abschmecken. Die beiden Filets in die kochende Brühe legen und den Herd herunter schalten. Es soll mehr ziehen als kochen. 20 Min. ziehen lassen, dann den Topf von der Kochstelle nehmen und etwas abkühlen lassen. Danach den Sekt hineingeben und die Filets in der Flüssigkeit ganz abkühlen lassen, bzw. über Nacht darin kühl stellen.

1 Tag vor dem Essen:
Thunfisch, die Hälfte der Kapern, die Kapernlake, den Zitronensaft und ein wenig der Kochflüssigkeit gut mit dem Stabmixer pürieren. Lieber erst weniger der Brühe nehmen und schauen, wie fest die Masse noch ist. Es soll eine cremige Masse entstehen und wirklich gut püriert sein. Zum Verdünnen die Brühe der Filets nehmen.

Das Eigelb, den Senf, Zucker und Salz in ein so enges Mixgefäß füllen, dass der Stabmixer gerade hineinpasst und die beiden Öle zugeben. Nun mit dem Stabmixer auf höchster Stufe so lange am Boden des Gefäßes mixen, bis sich "Wolken" bilden und sich der Ton ändert. Dann den Mixer schräg stellen und ganz langsam an der Gefäßwand hochziehen. Abschmecken. Die Thunfischmasse in die Mayonnaise rühren und nochmal durchmixen, falls es nicht dünnflüssig genug ist, noch etwas Brühe zugeben.
Die Filets trocken tupfen und in so feine Scheiben wie möglich schneiden, quer oder schräg zur Faser.

Eine Auflaufform am Boden mit den Knoblauchscheibchen belegen und eine dünne Schicht Thunfischsoße hineingeben. Darauf eine Lage Fleischscheiben auslegen, leicht salzen und pfeffern und einige Kapern darauf verteilen. Dann mit Soße bedecken. So fortfahren, bis alles aufgebraucht ist. Obendrauf ein dekoratives Muster aus ein paar Kapern legen. Mit Klarsichtfolie gut verschlossen bis zum nächsten Tag im Kühlschrank durchziehen lassen.

Am nächsten Tag mit frischem Baguette oder aber mit neuen Pellkartoffeln genießen.