Rucola Pizza mal anders


Rezept speichern  Speichern

mit Party-Garnelen

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 26.02.2014



Zutaten

für
500 g Mehl, evtl. etwas mehr
4 g Hefe
2 EL Olivenöl
300 ml Wasser, lauwarmes
10 g Salz
1 kl. Dose/n Tomate(n), passierte
etwas Oregano
Salz und Pfeffer
1 Pck. Käse, gerieben (z. B. Emmentaler)
1 Becher Garnele(n) (Partygarnelen in Knoblauch und Öl)
1 Pck. Cocktailtomaten
1 Glas Pesto Genovese
1 Bund Rucola
50 g Parmesan, gerieben (Grana Padano)
Mehl für die Arbeitsfläche

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Mehl, Hefe, Öl, Wasser und Salz zusammen in einer Schüssel zu einem Teig kneten. Falls der Teig noch zu klebrig ist, einfach etwas Mehl dazugeben und verkneten. Mit einem trockenen Küchentuch bedecken und ca. 30 Minuten ruhen lassen (falls Sie mal zu viel Teig gemacht haben, kann man ihn auch super einfrieren).

In der Zwischenzeit die passierten Tomaten, den Oregano und Salz und Pfeffer in eine kleine Schüssel geben und verrühren. Ein bisschen warten, dann abschmecken und evtl. noch etwas nachwürzen.

Den Rucola und die Tomaten waschen. Die Tomaten in kleine Scheiben schneiden oder halbieren. Die Garnelen aus dem Öl nehmen und etwas trocken tupfen.

Die Arbeitsfläche mit etwas Mehl bestreuen und den Teig darauf ausrollen. Ich rolle immer rustikale runde Pizzen. Dann die Tomatensoße auf der Pizza verteilen, den Käse darauf verteilen. Dann die Garnelen, und die Tomaten verteilen. Nach Belieben ein paar Kleckse Pesto drauf und für ca. 20 - 25 Minuten bei 180°C (Umluft) backen.

Nach dem Backen den Rucola und den Grana Padano auf der Pizza verteilen.

Tipp für alle, die keine Meeresfrüchte mögen: Die Pizza schmeckt genauso gut, wenn man die Garnelen durch Kochschinken ersetzt (dünne Scheiben vom Metzger).

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.