Profiteroles


Rezept speichern  Speichern

Windbeutel mit Vanillecreme gefüllt und mit Schokolade überzogen (italienisches Dessert)

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 25.02.2014 447 kcal



Zutaten

für
125 ml Wasser
30 g Butter
1 Prise(n) Salz
75 g Mehl (Type 405)
2 Ei(er)
375 ml Milch
1 Pck. Puddingpulver (Vanillegeschmack)
3 EL Zucker, gehäuft
2 Blätter Gelatine
Wasser, kaltes zum Einweichen
200 g Sahne
50 g Kuvertüre, zartbitter
75 g Sahne

Nährwerte pro Portion

kcal
447
Eiweiß
12,68 g
Fett
21,32 g
Kohlenhydr.
50,42 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten
Für den Brandteig Wasser, Butter und Salz aufkochen. Das Mehl auf einmal zugeben und so lange mit einem Kochlöffel rühren, bis ein Kloß entsteht und sich am Topfboden eine weiße Schicht bildet.

Den Teigkloß in eine Rührschüssel geben und abkühlen lassen (wichtig, sonst gibt es Rührei!). Nacheinander die Eier unterrühren (am besten mit dem Quirl eines Handrührgerätes). Der Teig sollte eine cremige, nicht zu flüssige Konsistenz haben.

Backpapier auf ein Blech legen und den Backofen auf 200°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Den Teig in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle füllen. Nun walnussgroße Rosetten (ergibt ca. 20 Stück) auf das Backblech spritzen und 30 Minuten backen. Die Windbeutel herausnehmen und abkühlen lassen.

Für die Vanillecreme die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Etwas Milch mit dem Puddingpulver und dem Zucker verrühren. Die restliche Milch zum Kochen bringen und die angerührte Mischung einrühren, aufkochen und die ausgedrückte Gelatine unterrühren.

Den Pudding erkalten lassen und in der Zwischenzeit die Sahne steif schlagen. Den erkalteten Pudding kräftig durchrühren und die geschlagene Sahne unterheben. Die Creme in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle füllen und die Windbeutel damit füllen. Am besten sucht man sich immer eine Stelle, die schon ein kleines Loch hat, um die Creme einzuspritzen.

Für den Schokoüberzug die Zartbitterkuvertüre mit der Sahne in einem Wasserbad erhitzen. Jeden Windbeutel mit der Oberseite in die Schokoladensoße tauchen und trocknen lassen. Bis zum Verzehr werden die Windbeutel kühlgestellt und am besten am gleichen Tag verzehrt.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.