Spätzle und Linsen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4
 (31 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 08.11.2004



Zutaten

für
1 Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
1 EL Öl
200 g Linsen
125 g Sahne
125 ml Milch
3 EL Sauerrahm
Bohnenkraut
Salz und Pfeffer
500 ml Gemüsebrühe
4 Port. Spätzle

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 20 Minuten
Linsen 2 Stunden in Wasser einweichen (oder länger). Zwiebel, Knoblauch fein hacken, in Öl anbraten. Linsen hinzufügen. Gemüsebrühe, Sahne, Milch und Sauerrahm hinzufügen und alles schön untereinander rühren. Garen, bis die Linsen weich sind. Die Spätzle zubereiten.
Die Linsen mit Bohnenkraut, Salz und Pfeffer würzen. Dazu isst man heiß gemachte Würstchen (Wienerle).

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

manmue0504

Ich habe dieses Rezept jetzt auch schon dreimal ausprobiert, kannte es vorher überhaupt nicht und liebe es. Allerdings sind meine beiden Mitbewohner hier im Hause nicht so begeistert von dem Gericht (auch ihnen schmeckt es zwar sehr gut), aber sie meinen das Verhältnis der Linsen zu der Flüssigkeit stimmt nicht überein (zu wenig Linsen und zuviel Flüssigkeit-eintopfartig). Nun ja das ist Einstellungssache, beim nächsten Mal werde ich entweder mehr Linsen nehmen oder die Flüssigkeit reduzieren. Geschmacklich ist dieses Gericht auf jeden Fall sehr sehr lecker und empfehlenswert. Von mir aus vergebe ich 5*****. Dankeschön für das tolle Rezept.

11.02.2022 14:24
Antworten
kälbi

Auf den Knoblauch hatte ich verzichtet, dafür aber etwas Rauchfleisch angebraten und einen Schuss Essig dazugegeben. Die Wienerle hatte ich in den Linsen heiß gemacht. Sehr lecker! LG Petra

07.01.2020 20:01
Antworten
Donna_Molina

Bin über die Rezeptvorschläge auf dieses Gericht gestossen. Da es für mich als Österreicherin ziemlich unvorstellbar war, wie Kohlenhydrate mit Kohlenhydrat-Sauce schmeckt, habe ich es gerade nachgekocht. Ich muss sagen, es schmeckt viel besser als erwartet! Statt der normalen Linsen habe ich rote genommen (hatte keine anderen im Haus), auch die Milchprodukte mussten wegbleiben (leerer Kühlschrank). Werde mich aber beim nächsten Mal an das Original-Rezept halten.

16.07.2015 23:48
Antworten
claudi-1963

Linsen muss man wenn man sie ohne zu würzen kocht nicht mehr einweichen. Die heutigen Linsen brauchen ca. 30-40 Minuten bis sie weich sind (je nach Wunsch)

29.09.2014 13:58
Antworten
claudi-1963

Was ich noch vergessen habe Sahne gehört nicht in schwäbische Linsen.

29.09.2014 14:00
Antworten
MinJin

Ich habs ausprobiert und konnte auch meinen Lebensgefährten davon überzeugen. Wir sind beide ganz begeistert davon. Wenn es schnell gehen soll nehme ich die Linsen aus der Dose.

12.12.2005 02:49
Antworten
Netto

Das war sehr lecker! Die Kinder waren anfangs sehr skeptisch ("Das paßt doch nicht zusammen!"), dann aber doch überzeugt. Gibt es bestimmt bald wieder...

18.03.2005 09:21
Antworten
monpticha

So, jetzt habe ich endlich mal selbst Linsen mit Spätzle gemacht und bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Dieses gute Rezept wird in meine Sammlung aufgenommen.

18.12.2004 18:29
Antworten
monpticha

Linsen und Spätzle habe ich schon seit Ewigkeiten nicht mehr gegessen und auch noch nie selbst gemacht. Das wird jetzt nachgeholt. Selbstverständlich mit selbstgemachten Spätzle.

20.11.2004 13:30
Antworten
muro3

Hallo Linsen mit Spätzla - lecker aber bitte nur selbst gemachte Spätzla Lg Muro

10.11.2004 01:52
Antworten