Hauptspeise
Vegetarisch
Reis
Schnell
einfach
Vegan
Braten
Resteverwertung
Hülsenfrüchte
Gluten
Getreide

Rezept speichern  Speichern

krümeltigers Polenta-Kichererbsen-Bratlinge

das Rezept ist aus einer Resteverwertung entstanden - vegan -

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 25.02.2014 379 kcal



Zutaten

für
330 g Polenta, fertig gekochte
220 g Kichererbsen, gekochte
75 ml Wasser
50 g Mehl
1 TL, gestr. Backpulver
etwas Kräutersalz
Pfeffer, frisch aus der Mühle
etwas Öl, (Kokosöl nativ), zum Braten

Nährwerte pro Portion

kcal
379
Eiweiß
9,70 g
Fett
17,57 g
Kohlenhydr.
44,70 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Polenta und Kichererbsen in einem Zerkleinerer nicht all zu fein zerkleinern. In eine Schüssel geben. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und mit dem Wasser und den Gewürzen dazugeben, zu einen festem Teig verkneten. Mit feuchten Händen 9 Bratlinge davon formen.
In einer Pfanne das Kokosöl erhitzen und bei mittlerer Hitze die Bratlinge von beiden Seiten hellbraun braten. Je Seite ca. 4 Minuten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

007krümeltiger

Hallo ManuGro Vermutlich ist meine Polenta einfach trockener. Ich streiche die oft auf eine Platte, lasse sie trocknen und brate die Stücke dann in der Pfanne. Die Semmelbrösel sind eine gute Lösung. LG krümeltiger

31.12.2019 19:29
Antworten
ManuGro

Hallo, ich habe gestern diese Bratlinge gemacht. Meine Polenta vom Vortag war sehr weich, deshalb habe ich das Wasser nicht gebraucht. Der Teig war trotzdem so weich, dass er kaum formbar war. Daher brauchte ich noch zusätzlich ein paar Semmelbrösel. LG ManuGro

31.12.2019 09:43
Antworten
007krümeltiger

Hallo VeggieCat Bei den Zutaten steht fertig gekochte Polenta. Gleich unter den Rezeptnamen folgendes das Rezept ist aus einer Resteverwertung entstanden - vegan - Das war bei mir ein Rest Polenta vom Vortag, den ich im Kühlschrank hatte. Der war also wirklich schon richtig fest. Mehr bzw. auch noch andere Gewürze, das bleibt ja Jedem selber überlassen. Es freut mich, das es geschmeckt hat. LG krümeltiger

20.07.2015 15:37
Antworten
VeggieCat

Die Bratlinge waren echt lecker, nur bin ich nicht sicher, ob ich sie ganz richtig gemacht habe. Muss die Polenta erst auskühlen bzw. auf eine Platte gestrichen werden, sodass sie fest wird, und dann zu den restlichen Zutaten gegeben werden? Ich habe nämlich Polenta nach Packungsanweisung gekocht und sie anschließend direkt dazu gegeben. Der Teig war Rührkuchenteig-ähnlich und so sehr schwer zu verarbeiten. Nach dem Braten waren die Bratlinge innen auch teilweise noch etwas weich. Ansonsten ein super Rezept, danke! Ich würde nächstes Mal vielleicht den Teig noch etwas mehr würzen.

20.07.2015 13:29
Antworten
007krümeltiger

Hallo Sneuma oben in den Zutaten steht, Polenta, fertig gekocht. Viel Freude beim Nachkochen. LG krümeltiger

24.08.2014 14:00
Antworten
Sneuma

das klingt lecker, aber ist die Polenta roh oder gekocht????

23.08.2014 11:54
Antworten