Gemüse
Hauptspeise
Vegetarisch
Beilage
kalorienarm
fettarm
Winter
Schmoren
Herbst

Rezept speichern  Speichern

Würzige Kürbis-Sauerkraut-Pfanne

Klingt etwas merkwürdig, schmeckt aber absolut genial lecker!

Durchschnittliche Bewertung: 4.08
bei 22 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 04.04.2014



Zutaten

für
1 gr. Dose/n Sauerkraut (ca. 800 g)
1 Kürbis(se) (z. B. Butternut oder Hokkaido)
1 große Zwiebel(n)
1 EL Öl zum Braten
300 ml Gemüsebrühe
etwas Chiliflocken
etwas Thymian, gerebelt
etwas Muskat
Salz
n. B. Naturjoghurt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Den Butternut Kürbis schälen (Hokkaido kann mit Schale gegessen werden). Die Kerne entfernen und das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel grob würfeln.

Das Sauerkraut sehr gut ausdrücken, sodass der ganze Saft herausgepresst wird. Das ist wichtig, da sonst alles zu sauer wird. Dann das Sauerkraut etwas klein hacken, damit keine zu langen „Fäden“ dabei sind.

Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Zwiebeln anbraten, bis sie etwas Farbe bekommen haben. Dann die Kürbiswürfel dazugeben, ebenfalls scharf anbraten und etwas braun werden lassen. Das kann einige Minuten dauern, dabei hin und wieder umrühren.

Mit Chiliflocken (je nach gewünschter Schärfe mehr oder weniger), etwas Muskat, Thymian und Salz kräftig würzen. Dann das gehackte, „trockene“ Sauerkraut dazugeben und alles mit der Brühe übergießen.

Noch mal umrühren, den Deckel drauf und die Hitze etwas runter schalten. Alles etwa 20 Min. garen, bis der Kürbis schön weich ist. Bei Bedarf, wenn Flüssigkeit fehlt, noch etwas Wasser hinzugeben, damit nix anbrennt.

In den letzten 5 Minuten den Deckel abnehmen, dann bräunt alles noch mal etwas an. Vor dem Servieren kann man, wenn man möchte, etwas Naturjoghurt auf die Kürbis-Sauerkraut-Pfanne geben, das gibt einen schönen, frischen Kontrast.

Das Gericht eignet sich super als herzhafte Gemüsebeilage oder einfach als leckeres, vegetarisches Hauptgericht, z. B. mit frischem Baguette.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

toschu64

Soll marandy, schnell gemacht und oberlecker! Bei mir kam frisches Sauerkraut mit Kräutern und Gewürzen fermentiert (Vogtländer Art) in den Topf. So ließ ich denThymian weg. Der Naturjoghurt wich einem Klecks Creme Fraiche auf dem Teller. Danke fürs Rezept! LG Toschu

03.02.2020 23:10
Antworten
rkangaroo

Hallo, das ist auf alle Fälle mal etwas ganz Anderes mit Sauerkraut und wir sind ganz begeistert davon. Danke fürs Rezept und Gruss aus Australien rkangaroo

05.07.2018 00:43
Antworten
Tatunca

Es gibt nur drei Worte für dieses Essen. Einfach nur genial. LG >Tatunca<

05.01.2018 13:18
Antworten
Schnellkoch103

sooo LECKER! Ich habe ein neues Lieblingsrezept mit Sauerkraut!!! DASSSS gibt es jetzt öfter. Sowohl mit Kartoffeln als auch mit gebratenem Räuchertofu! Ich habe übrigens Butternut Kürbis benutzt Danke für das tolle Rezept! Ich

16.09.2017 19:08
Antworten
binis

Hallo, uns hat es sehr gut geschmeckt. Auf die Mischung Thymian und Muskat muss man erst mal kommen! Ich habe allerdings gemahlenen Quendel verwendet, der aber wie milder Thymian schmeckt. Anstelle einer Gemüsebrühe habe ich wie üblich Wasser und Gewürze verwendet. Dieses Mal von Sonnentor "Adios Salz - Gemüse". Das nächste Mal werde ich allerdings die Schale vom Hokkaidokürbis doch wegmachen. Mit Schale fand ich die Konsistenz irgendwie nicht so ideal. Ich kann mir auch gut vorstellen zusätzlich zum Kürbis auch noch Kartoffeln zu verwenden. Jedenfalls wird es das bei uns wieder geben! Viele Grüße binis

07.01.2017 21:24
Antworten
Cathy13

Hallo, ich habe gerade deine Kürbis-Sauerkraut Pfanne gemacht und verspeist. Sehr lecker und passt absolut in meinen Diätplan;-) Ich habe Honeynut Kürbis genommen und es sehr würzig genossen. Danke für das leckere Rezept!

13.10.2015 13:23
Antworten
worker704

Hallo Marandy, war schon lange neugierig wie wohl Butternutkürbis schmeckt, Dank dieses doch recht ungewöhnlichen Rezeptes wurde diese Neugier zu 100% befriedigt. Gerade das Sauerkraut ist ein geniales Pondon zum Kürbis und mit der leichten Schärfe des Chili - super!! Wird es definitiv öfter geben.

30.09.2015 14:42
Antworten
kwiggi

Sehr lecker! Eine gute Kombination! Ich habe noch ein Lorbeerblatt mitkochen lassen und mit Kurkuma und Kreuzkümmel verfeinert. Vielen Dank für das Rezept!

01.01.2015 12:46
Antworten
hannahSL

Sehr lecker! Hat perfekt gepasst, weil ich einen Kürbis übrig hatte und Sauerkraut und nicht wusste was ich damit machen kann. Koche ich gerne nochmal!

23.11.2014 21:23
Antworten
VanStritti

Hallo Marandy, das Rezept ist wirklich genial. Klingt schon ein bisschen seltsam, aber es schmeckt wirklich sehr lecker und ich werde es definitiv wieder machen! Liebe Grüße, VanStritti

20.11.2014 14:39
Antworten