Backen
Gluten
Kuchen
Lactose
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Weltbester Butterkuchen à la Tante Ma'anne

Saftiger Blechkuchen nach dem Rezept meiner Großmutter, zum leckersten Kuchen gewählt bei "Mein schönes Land TV" (NDR)

Durchschnittliche Bewertung: 4.47
bei 32 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 02.04.2014 4151 kcal



Zutaten

für
400 g Mehl
1 Würfel Hefe
200 ml Milch
180 g Butter
180 g Zucker
1 TL Salz
1 Pck. Vanillezucker
1 Ei(er)
3 EL Öl
Sahne
Eigelb

Nährwerte pro Portion

kcal
4151
Eiweiß
75,13 g
Fett
203,66 g
Kohlenhydr.
499,95 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Die frische Hefe, 30 g Butter und 1 TL Zucker in der Hälfte der lauwarmen Milch auflösen. Das Mehl in eine Schüssel geben, in die Mitte eine Mulde drücken. Das Öl und die Hefemischung vorsichtig in die Mulde geben. Mit etwas Mehl ebenso vorsichtig verrühren, es entsteht der Vorteig. Mit etwas Mehl, dem Salz und 1 EL Zucker bedecken und 15 Minuten zugedeckt am warmen Ort gehen lassen. Omas Geheimtipp: Ein dickes Kissen obendrauf, damit es der Teig schön warm hat.

Den Vorteig mit der restlichen Milch und dem Ei vermengen und gut durchkneten, bis der Teig Blasen wirft und sich leicht von der Schüssel lösen lässt. Den Teig nochmals 15-20 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen, bis er seinen Umfang verdoppelt hat. Dann den Teig auf ein bemehltes Brett legen, kurz durchkneten und auf das gefettete Backblech heben. Mit einer bemehlten Kuchenrolle ausrollen, an den Rändern festdrücken und mit einer Gabel den kompletten Teig einstechen. Nochmals 15 Minuten gehen lassen.

Nun die weiche Butter in kleinen Stückchen gleichmäßig auf dem Teig verteilen und etwas andrücken. Den Zucker mit dem Vanillezucker mischen und gleichmäßig auf dem Teig verteilen.

Den Ofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Den Kuchen auf der mittleren Schiene ca. 20-25 Minuten backen, bis er eine schöne Farbe angenommen hat.
Nach dem Backen Eigelb und Sahne mischen, den fertigen Kuchen damit bestreichen und zum Glänzen bringen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Wicky2012

Ohhh mein Gott!! Wenn man jemals einen Butterkuchen gegessen hat, begeistert war und ein passendes Rezept sucht, dann kann ich nur empfehlen dieses hier zu nehmen. In einer std kommen die Kaffeegäste und ich werde , sollte bis dahin noch was übrig sein, gelobt werden wie noch nie. Wenige Zutaten, einfache Anleitung und ein genialer Kuchen ohne schnick schnack. Vielen Dank!!!

23.07.2019 13:30
Antworten
Dine_liebt_backen

Der Kuchen ist mir gelungen und er hat allen geschmeckt. Bild ist hochgeladen, LG Dine

15.07.2019 12:18
Antworten
rosennicki

wieviel Sahne und Eigelb am Schluss???...

20.03.2019 15:18
Antworten
Hobbybäckerin2711

Das ist ja nur zum Bestreichen, also handelt es sich um 1 Eigelb und 1 - 2 EL Sahne.

02.05.2019 11:05
Antworten
Centrs

Soooo fluffig und lecker!!!! Danke!!!

17.03.2019 15:25
Antworten
Thymiane

Oh ja, und ob er mir gelungen ist. Ich habe ihn in einer alten Springform gebacken, damit mir die herunterlaufende Butter nicht verloren geht. :-D Es fiel mir sehr schwer, den warmen Butterkuchen nicht allein sofort aufzuessen. Aber drei Stücke wurden es dann doch.........;-( Den Rest habe ich in Tortenstücke geschnitten und in einer T......Dose aufbewahrt, während ich auf die jeweiligen Lagen ein Stück Pergamentpapier legte, damit der Kuchen nicht durchweicht. Am Montag so frisch gebacken schmeckte er natürlich am besten, wie jeder Hefekuchen. Gestern, am Donnerstag, gab es dann das letzte Stück und es war immer noch locker und musste nicht in Kaffee getunkt werden. Viele liebe Grüße nochmal an die Großmutter. Es ist wirklich der beste Butterkuchen, den ich je gegessen habe. Dafür gibt es 5 * Ich werde ihn jetzt immer so backen. LG Thymiane

19.09.2014 17:50
Antworten
Thymiane

Die Großmutter habe ich auch im Fernsehen gesehen. Ich habe mir immer eingebildet, mein Butterkuchen ist der beste, aber ich kann mir vorstellen, dass dieser noch besser wird. Vor allem saß jeder Handgriff Deiner Großmutter, als hätte sie nie etwas anderes getan. Und der Teig war so fluffig. Ich werde einen halben Butterkuchen backen und dann eine Bewertung abgeben und berichten. Grüß Deine Großmutter herzlich, die sich hoffentlich noch bester Gesundheit erfreut. LG Thymiane

15.09.2014 17:21
Antworten
jay_es

So oft, wie sie diesen Butterkuchen gebacken hat, MUSS jeder Handgriff sitzen. ;) Ich hoffe, der halbe Butterkuchen ist dir gelungen?! LG

18.09.2014 06:54
Antworten
emmibertaklara

hab ich im fernsehen gesehen und gleich nachgebacken und er wurde zu recht gewählt ein sehr leckerer kuchen kann ich nur empfehlen

04.04.2014 21:03
Antworten
jay_es

Super, das freut mich! :)

05.04.2014 15:04
Antworten