Becherkuchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

als Maß dient der Sahnebecher mit 250 ml

Durchschnittliche Bewertung: 4.6
 (114 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 16.11.2001 5419 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

1 Becher Sahne
1 Becher Zucker
2 Becher Mehl
1 Pck. Vanillezucker
1 Pck. Backpulver
4 Ei(er)

Für den Guss:

125 g Butter
4 EL Milch
1 Becher Zucker
1 Pck. Vanillezucker
200 g Mandelblättchen

Nährwerte pro Portion

kcal
5419
Eiweiß
119,99 g
Fett
260,55 g
Kohlenhydr.
644,70 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Den Rührteig zubereiten und in eine vorbereitete Form füllen.

Im heißen Backofen bei 200 °C Ober-/Unterhitze ca. 10 Minuten backen.

Währenddessen die Butter und die Milch für den Guss leicht erwärmen. Andere Zutaten darunter rühren, sobald die Butter geschmolzen ist. Anschließend den Guss auf den Rührteig streichen und weitere 10 Minuten backen.

Anmerkung: Als Maß dient der verwendete Sahnebecher mit 250 ml Inhalt.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Monika

Oh, hätte ich doch nur die Kommentare gelesen. So dachte ich, das eine Springform genommen werden muss. Mit dem Ergebnis, das der Teig sich wie eine Kugel gewölbt hat. Dadurch war es etwas schwierig, den Guss draufzubekommen. Aber was solls, geschmeckt hat er trotzdem und die Backzeit hat auch ausgereicht.

22.03.2022 08:10
Antworten
aneuwi

Ich habe eine Frage bezüglich der Menge. Kann man das Rezept für ein Backblech einfach verdoppeln?

02.12.2021 07:52
Antworten
sauerlander1a

Die Angaben sind für ein Blechkuchen, Die Sahne Becher die ich habe sind allerdings nur 200ml, habe einfach meine Küchen Waage zur Hilfe genommen 😉 Bin auch gespannt ob es gelingt 🌝

05.02.2022 10:46
Antworten
memsi71

Ich mache diesen Kuchen seit Jahren und ich weiß gar nicht mehr, wie oft ich das Rezept weitergegeben habe. Mit Abstand mein Lieblingskuchen. Das Beste: super einfach und super schnell. Danke für das tolle Rezept.

27.05.2021 19:49
Antworten
zobelp43

Heute endlich gebacken und die Kindheitserinnerungen sind wieder da 😋..... der Becherkuchen meiner Mutter. Habe aber nur die Hälfte Zucker genommen, reicht völlig aus 👍

17.04.2021 16:04
Antworten
tcurtis

und von welchem Becher ist hier die Rede? 1/4 Liter?

27.02.2003 11:55
Antworten
Leen

Den Guss verteile ich auf den Rührteig immer löffelweise. Dann versinkt er nicht so tief und lässt sich noch prima verteilen. Falls der Teig noch nicht allzufest aussieht, kann er ruhig noch ein bis zwei Minuten im Ofen bleiben. LG Leen

15.06.2002 00:44
Antworten
a_cer

habe den kuchen gestern versucht, is aber total in die hose gegangen! der guss ist eingesunken und nicht mehr fest geworden - trotz fast einer std. backzeit! bitte um hilfe!! lb. gr. a_cer

12.06.2002 08:47
Antworten
heiditanu

Kann es sein dass der nicht in einem tiefen Backblech gemacht wurde und daher viel länger brauchte um festvzu werden und sich deswegen auch der Guss staute?

13.02.2021 17:56
Antworten
Rocky

Ich habe ihn schon mehrmals gebacken. Geht super schnell und schmeckt fantastisch.

04.02.2002 22:36
Antworten