Überbackenes Hähnchenfilet auf Rosenkohl


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.34
 (139 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 08.11.2004 448 kcal



Zutaten

für
500 g Hähnchenfilet(s)
700 g Rosenkohl
70 g Speck, durchwachsen
2 große Zwiebel(n)
200 g Champignons
100 g Käse, gerieben
1 EL Petersilie, gehackt
Salz und Pfeffer
Öl

Nährwerte pro Portion

kcal
448
Eiweiß
45,08 g
Fett
26,64 g
Kohlenhydr.
6,79 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Rosenkohl im Salzwasser ca. 10 Minuten garen, abgießen, abtropfen lassen und in eine gefettete Auflaufform geben.
Zwiebeln und Speck würfeln, Champignons in Scheiben schneiden. Den Speck knusprig auslassen, Zwiebeln und Pilze darin andünsten und würzen. Anschließend über den Rosenkohl verteilen.
Die Hähnchenfilets im Öl von allen Seiten goldbraun braten, würzen und als letztes in die Auflaufform geben. Zum Schluss mit dem geriebenen Käse bestreuen und bei 180°C (Umluft) ca. 20 Minuten überbacken, den Käse nicht zu braun werden lassen. Vor dem Servieren mit der Petersilie bestreuen.
Dazu schmeckt sehr gut Kartoffelpüree oder einfach nur Baguette.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Katja Fredrich

Tolles Rezept! Ich habe die Hähnchenfilets in kleinere Stücke zerteilt und vor dem braten mit etwas Stärke bestäubt, sonst wie im Rezept. Kartoffelpüree hat super dazu gepasst.

14.03.2021 09:44
Antworten
Erlnic

Sehr leckeres Rezept! Habe es nun auch schon öfter gekocht! Ich mache noch Muskat und Knoblauch und bisschen Gemüsebrühe sowie eine Packung Hollandaise dazu! Dann wird das ohne Beilagen gegessen und man hat ein bisschen Soße!

13.02.2021 18:24
Antworten
Brummselbiene

Was für ein leckeres Rezept! Gab es mittlerweile schon öfter bei uns. Ich bestäube das fertige Schinken-Zwiebel-Champignon-Gemisch mit einem EL Mehl und gieße es auf mit einem Gemisch aus etwas Milch und etwas mehr vom Rosenkohlkochwasser (insgesamt gut 250 ml). Ansonsten alles wie im Rezept - köstlich! Danke dafür!

12.02.2021 15:15
Antworten
Papa_Mario

Also wir fanden es alle sehr lecker! Habe das Rezept ohne Beilagen gemacht und alle sind gut satt geworden und haben nichts vermisst. Selbst meine Frau, die sonst fast alles in Soße ertränkt, hat es nicht gestört dass keinerlei Soße dabei war. Wird es hier auf jeden Fall öfters geben. Besten Dank für das Rezept!

08.02.2021 17:41
Antworten
Gemüse-Jäger

Das war sehr lecker. Da ich mich Low Carb ernähre, passte das zu dem auch noch sehr gut in meine Ernährungskonzept. Wird es öfter geben!

07.02.2021 16:05
Antworten
Gelöschter Nutzer

Uns war das Gericht auch nicht zu trocken :-) Ich hatte vorsorglich noch eine Tomatensauce dazu gereicht, die auch alle geworden ist. Aber eigentlich nötig war das nicht. Es hat auch so sehr lecker geschmeckt! LG Caracol

07.12.2004 08:47
Antworten
Schoki-hexe

Hallo :-) Ich habe das Rezept ausprobiert Mein Freund und ich fanden ........ Zubereitung: schnell und einfach Ergebnis: Sehr sehr lecker Das mit der fehlenden Flüssigkeit, ist mir beim zubereiten nicht aufgefallen.... Das Gericht war jetzt aber auch nicht schlecht wie es so war. Eine super Rezept Rosenkohl mal anders zu essen Dankeschön

17.11.2004 20:29
Antworten
Meer0563

Ups,schick nochmal ein "s" zur Flüssigkeit,ist irgendwie abhanden gekommen.*g*

09.11.2004 21:00
Antworten
Meer0563

Klingt sehr lecker,aber ist es letztlich nicht ein wenig trocken,denn es wird ja offenbar keinerlei Flüsigkeit hinzugegeben?Und Überbacken macht das Ganze ja eh etwas trockener. Liebe Grüße von Meer0563

09.11.2004 20:58
Antworten
Jerchen

Liest sich sehr gut, gespeichert, kopiert und bald schon probiert! LG

09.11.2004 10:38
Antworten