Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 19.02.2014
gespeichert: 3 (0)*
gedruckt: 139 (0)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 29.07.2008
37 Beiträge (ø0,01/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
400 g Bohnen, Schneidebohnen oder grüne TK-Bohnen
250 g Spargel, grün
 etwas Salz
 etwas Pfeffer, frisch gemahlen
1 Bund Schnittlauch
1 Bund Radieschen
200 g Schmand
10 Scheibe/n Pumpernickel, eckig
40 g Butter
1 Kästchen Kresse

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für den Salat:
Bohnen abspülen und die Enden knapp abschneiden. TK-Bohnen auftauen lassen. Spargel im unteren Drittel schälen und die Enden abschneiden. Spargel und Bohnen schräg in 2 bis 3 cm lange Stücke schneiden. Bohnen in kochendes Salzwasser geben und ca. 7 Minuten kochen. Spargel nach 2 Minuten dazugeben. Anschließend in ein Sieb gießen, kalt abspülen und abtropfen lassen. In einer Schüssel anrichten und mit in größeren Röllchen geschnittenen Schnittlauch betreuen.

Für die Soße:
Radieschen putzen, abspülen und in Stifte schneiden. Schmand glatt rühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Radieschenstifte dazugeben.

Für die Zebrabrote:
8 Scheiben Pumpernickel mit Butter bestreichen, salzen und mit Kresse bestreuen. 4 bestrichene Brotscheiben übereinander schichten und mit je nur 1 gebutterten Pumpernickelscheibe ohne Kräuter belegen. Die Pumpernickel-Sandwiches in 6 Streifen schneiden und zum Salat mit der Soße reichen.