Haferflocken-Amaranth-Porridge mit Zimtäpfeln und gerösteten Mandeln


Rezept speichern  Speichern

laktosefreie, glutenfreie und diabetikerfreundliche Varianten enthalten

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 19.02.2014 510 kcal



Zutaten

für
140 ml Milch, 3,5% Fett
50 ml Wasser
25 g Haferflocken, zarte
25 g Amarant
10 g Zucker, oder Honig nach Bedarf
1 m.-großer Apfel
2 EL Zimtpulver
10 g Mandel(n), gehobelt, gestiftet oder gehackt

Nährwerte pro Portion

kcal
510
Eiweiß
15,25 g
Fett
14,34 g
Kohlenhydr.
81,24 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Wasser, Milch, Zucker, Haferflocken und Amaranth in einem Topf mischen und zum Kochen bringen. Sobald es köchelt; die Hitze reduzieren und ca. 30 Min. leicht köcheln lassen (sodass der Amaranth das Wasser und die Milch aufnehmen kann). Man kann es jedoch solange köcheln lassen bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Währenddessen kann man das Kerngehäuse des Apfels entfernen und diesen würfeln. Zusammen mit dem Zimt werden die Apfelstücke in einer Pfanne erhitzt, bis sie weich geworden sind (ca. 5-10 Min). Aus der Pfanne nehmen und in eine Schüssel auf den Tisch stellen.

Dann kann man die Mandeln rösten, dazu gibt man sie einfach in eine Pfanne (ohne Butter), und erhitzt sie vorsichtig unter dauerndem Rühren, bis sie hellbraun werden. Dann kann man sie einfach in eine Schüssel geben und zum Garnieren auf den Tisch stellen.

Der Amaranth-Haferflockenbrei kann beliebig garniert werden.
Eine Mischung aus Bananen und Schokolade oder auch eine Beerenmischung passen auch sehr gut dazu.

Man kann das Ganze auch glutenfrei gestalten, indem man nur Amaranth nimmt (1Portion = 50 g Amaranth) oder auch laktosefrei, indem man die Milch durch Wasser ersetzt. Für Diabetiker kann man den Zucker durch Süßstoff ersetzen, dann hat eine Portion 6 BE/7,5 KE

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

SteffiS35

Auch ohne Amaranth super lecker!!!

09.05.2018 10:49
Antworten
vdo35

Ich benutze nicht gepufften Amaranth, aber das ist Geschmackssache :)

11.07.2016 20:06
Antworten
MED-Yvi

Verwendet ihr dafür gepufften Amaranth?

30.05.2016 18:13
Antworten