Wiener Kaiserschmarren


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.34
 (57 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 08.11.2004 628 kcal



Zutaten

für
250 g Mehl
375 ml Milch
4 Ei(er), getrennt
3 EL Zucker
1 g Rosinen
1 Prise(n) Salz
Öl
Puderzucker

Nährwerte pro Portion

kcal
628
Eiweiß
22,54 g
Fett
21,24 g
Kohlenhydr.
85,03 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Salz, 2 EL Zucker, das Eigelb und die Milch mit einem Handrührgerät verrühren. Dann nach und nach das Mehl dazugeben. Nun das Eiweiß steif schlagen, den restlichen Zucker einstreuen und vorsichtig unter die Teigmasse heben. Die Rosinen sollten vorher kurz gewaschen werden (dann sind sie auch etwas weicher), bevor sie diese in die Teigmasse geben.
Nun in einer beschichteten Pfanne das Öl heiß werden lassen und den Teig hineingießen. Den Teig etwas anbacken. Bevor dieser aber ganz fest wird, soll er in kleinen Stücken in der Pfanne zerrissen werden. Die kleinen Teilchen so lange wenden, bis sie rundherum goldbraun gebacken sind.
Den Kaiserschmarren aus der Pfanne nehmen und mit Puderzucker bestreuen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

BikerSvenja

Bester Kaiserschmarren ever!!! Schmeckt wie auf der Skihütte

05.08.2022 16:22
Antworten
Haselmaus00

Hallo, habe den Kaiserschmarrn heut gemacht. Hab den auf 4 Personen umgerechnet und noch Mandeln mit rein.während die 2 Portion in der Pfanne war, hab ich die erste mit etwas Puderzucker in den Ofen getan.dazu gab es Vanillesauce und Apfelkompott. Super lecker und große Portion gewesen. L.g.Haselmaus

30.03.2022 18:27
Antworten
Lollipop66

Habe heute dein Rezept ausprobiert. Hat alles super geklappt. Einfach nur lecker! Wird es jetzt öfter geben.

06.09.2016 19:14
Antworten
Olu_Sia

Vielen lieben Dank für dieses fantastische Rezept! Bei mir ist Kaiserschmarren vorher nie was geworden, er ist immer in sich zusammengefallen. Bei diesem Rezept hat man das Gefühl Wolken zu essen, so fluffig wird das Ergebnis.

23.03.2016 11:27
Antworten
dusty14

Schnell, einfach, lecker. Vielen Dank für das Rezept

05.03.2016 20:40
Antworten
Heartwoman110977

Tschuldigung, war in letzter Zeit sehr selten hier (hab sehr viel zu tun) Es sollten 100 g Rosinen sein! Da hat wohl mein Word nicht alles übernommen. Ich freu mich riesig, wenn es euch gefällt. Ganz liebe Grüße Hearty

15.11.2004 17:53
Antworten
Sünde

1g geht auch gar nicht, das wäre etwa eine halbe Rosine *g* Tippfehler wahrscheinlich.. Variiert doch einfach selber die Menge der Rosinen ;)

10.11.2004 11:15
Antworten
Ridan

Hallo 1 g Rosinen erscheinen mir auch ein biusschen wenig. Was sind Zwetschgenröster @babel `? LG Ridan

09.11.2004 20:18
Antworten
babel

Hallo, diesen Kaiserschmarrn liebt meine Familie sehr, allerdings ohne Rosinen, dafür mit Mandelblättchen. Für uns gehören unbedingt Preiselbeeren oder Zwetschgenröster dazu.... Liebe Grüße Babel

09.11.2004 12:56
Antworten
hroth

Wieviele Rosinen nimmst Du? In Deiner Zutatenbeschreibung steht 1 g Rosinen (was bedeutet der Buchstabe G?) LG Hans-Ruedi (hroth)

09.11.2004 10:16
Antworten