Käsespätzle mit Kürbis


Rezept speichern  Speichern

schnell gemacht

Durchschnittliche Bewertung: 4.35
 (58 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 19.02.2014 666 kcal



Zutaten

für
1 große Zwiebel(n), gewürfelt
2 Zehe/n Knoblauch, fein gewürfelt oder gepresst
400 g Kürbisfleisch, in Streifen geraspelt
500 g Spätzle aus dem Kühlregal
1 EL Butterschmalz oder neutrales Öl
100 g Bergkäse, gerieben
Salz und Pfeffer
Fett für die Form
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
666
Eiweiß
25,72 g
Fett
32,00 g
Kohlenhydr.
68,56 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Zwiebel im Butterschmalz anschwitzen, den Knoblauch dazugeben und kurz mit anschwitzen. Den Kürbis dazugeben, und unter Rühren nicht zu weich braten. Die Spätzle unterrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

In eine gefettete Auflaufform abwechselnd jeweils die Hälfte der Spätzlemischung und die Hälfte des Käses schichten. Bei 200 °C Ober-/Unterhitze, Umluft: 180°C, ca. 15 - 20 Minuten backen, bis der Käse zerlaufen und leicht gebräunt ist.

Die Menge reicht je nach Appetit für 3 - 4 Personen. Gut dazu schmeckt Salat.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

susiDo

Sehr gut mit Hokkaido. Ich habe in der Pfanne einen Schuß Milch dazu gegeben, da es zu trocken schien. Perfekt.

10.10.2021 20:24
Antworten
laketahoe

Die besten Käsespätzle überhaupt !

20.07.2021 20:22
Antworten
katherinenemetz

Ich habe auch Emmentaler und Bergkäse genommen und mehr als angegeben. Darübergestreut gab es Kürbiskerne 😋

23.01.2021 10:26
Antworten
ellfisch

Sooo lecker. Bin sonst kein Kürbisfan, aber in Kombination mit den Spätzle hat es uns super geschmeckt. Wir hatten klassischen Rucolasalat dazu. Köstlich

04.01.2021 18:01
Antworten
KüchenMolli

Ich hatte noch einen Kürbis der verarbeitet werden sollte. Beim Stöbern bin ich auf dieses Rezept gestoßen. Es hat uns sehr gut geschmeckt, ich habe noch etwas Sahne drübergossen. Es ist für die nächste Saison gespeichert

18.12.2020 17:01
Antworten
lalalalalalala

Hallo, kann nur sagen einmalig im Geschmack. Mein Mann war genauso begeistert. Bei mir kam obendrauf noch geröstete Zwiebel und Schnittlauch und Spätzle habe ich selber gemacht. Gibt es sicher öfters. Danke für das Rezept Foto ist hochgeladen. Gibt 5***** LG Elfi

21.10.2016 21:43
Antworten
nici1982

Hallo! Danke für das tolle Rezept! Ich habe "Trockenspätzle" genommen, also solche, die man in Salzwasser noch weich kochen muss. Davon habe ich 250 g als ausreichend empfunden. Statt Bergkäse habe ich Gratinkäse genommen. LG Nici

21.01.2015 12:23
Antworten
dodith

Hallo Nici, freut mich, dass Dir die Anregung gefallen und das Essen geschmeckt hat. Vielen Dank für den netten Kommentar und die Sternchen. Ich nehme den Käse, der gerade da ist und einigermaßen gut passt zu einem Auflauf mit Kürbis. Mittelalter Gouda dazu passt auch prima. VG dodith

21.01.2015 13:36
Antworten
yvikochtgern

Hat uns super geschmeckt, sogar der Kleinen :) ! Wir haben Butternutkürbis verwendet und noch zusätzlich 100 ml Sahne dazu gegeben. War ratz fatz fertig und fast genau so schnell verputzt :) Das gibt es ganz bestimmt bald wieder!

06.10.2014 20:48
Antworten
dodith

Es freut mich, dass es Euch geschmeckt hat. Die Zugabe etwas Flüssigkeit wie Sahne oder Brühe ist, je nach Kürbis, eine gute Idee. Je nach Kürbissorte oder -qualität auch erforderlich. Im letzten Jahr habe ich ich einen Kürbis verwendet, bei dem keine Zugabe von Flüssigkeit erforderlich war. Als ich vor einiger Zeit selbst das Rezept nachgekocht habe, wäre es ohne Zugabe von Flüssigkeit (Brühe) zu trocken gewesen. Vielen Dank für die Sternchen und den netten Kommentar.

07.10.2014 06:15
Antworten